Abo
  • Services:

UBports: Ubuntu-Phone-Fork bekommt erstes Update

Der Community-Nachfolger von Ubuntu Touch für Smartphones erhält ein erstes Update. Das Team arbeitet außerdem erfolgreich an dem Halium-Projekt, das als gemeinsame Basis unter anderem für KDE Plasma Mobile dient.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Ubports-Community arbeitet weiter an dem konvergenten Unity 8.
Die Ubports-Community arbeitet weiter an dem konvergenten Unity 8. (Bild: Ubports)

Nach dem offiziellen Ende von Ubuntu Touch, der für Smartphones und Tablets gedachten konvergenten Oberfläche von Canonicals Linux-Distribution Ubuntu, hat die Community die Pflege des Projekts übernommen. Und das vorerst offensichtlich sehr erfolgreich, denn die kleine Gemeinschaft stellt nach nur zwei Monaten Arbeit ihr erstes Over-The-Air-Update (OTA) bereit.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. Daimler AG, Sindelfingen

In dem Blogeintrag zum OTA-1 des UBports-Projekts heißt es dazu, dass das Update unter anderem experimentelle Unterstützung für AGPS nachrüstet. Ebenso wird der Openstore integriert und die Terminal-Anwendung sowie der Dateibrowser sind nun standardmäßig vorinstalliert. Das Team hat zudem eine Welcome-App umgesetzt und einige Fehler behoben.

Halium-Basis entwickelt sich gut

In dem Blog wird zusätzlich zu dem Update auch über weitere Entwicklungen des Projekts informiert. Demnach schreiten vor allem die Arbeiten an Halium sehr schnell voran. Dabei handelt es sich um eine Kooperation von Projekten, die alternative Smartphone-Systeme abseits des klassischen Androids erstellen, wie eben Ubuntu Touch oder KDE Plasma Mobile.

Ziel ist es, die Fragmentierung der Projekte im Unterbau der Systeme zu überwinden. Das betrifft vor allem den Umgang mit den notwendigen Android- Grundlagen aus Kernel samt Binärtreibern und Init-System für die genutzten Geräte. Der Halium-Projektport für das Nexus 5 ist inzwischen so weit fortgeschritten, dass sowohl Ubuntu Touch als auch Plasma Mobile darauf laufen. Ebenso läuft Plasma Mobile dank Halium nun auf dem Fairphone 2, ohne explizit auf des Gerät portiert worden zu sein.

Die Entwickler äußern sich auch zu Googles Project Treble, das eine standardisierte Hardware-API für einfache Android-Updates bieten soll. Treble habe zwar Ähnlichkeiten mit Halium, beseitige bestimmte Probleme aber nicht. So müsse wohl auch künftig weiter mit der Libhybris auf die Binärtreiber zugegriffen werden. Ob Treble also eine Hilfe für Halium sein könne, werde sich erst noch zeigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)
  4. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)

janoP 17. Jun 2017

jolla existiert ja noch, und sie wollten ja dieses Jahr nen Deal mit Sony machen, dass...

mick_3 15. Jun 2017

Gute Linksammlung!

miauwww 15. Jun 2017

und auf dem läuft sogar Lineage 14.1. (OTA), wenn auch noch nicht offiziell.

TC 15. Jun 2017

aus Wall-E.


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /