Abo
  • Services:

Ubisoft: Watch Dogs 2 erscheint in den nächsten Monaten

Kein Assassin's Creed, aber dafür Watch Dogs 2: So plant Ubisoft für die nächsten Monate. Bei der Vorstellung von Geschäftszahlen hat sich Firmenchef Yves Guillemot außerdem vehement gegen die drohende Übernahme durch Vivendi ausgesprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Watch Dogs
Watch Dogs (Bild: Ubisoft)

Noch vor Ende März 2017 will Ubisoft das Actionspiel Watch Dogs 2 veröffentlichen - möglicherweise bereits noch im Herbst. Die Entwicklung des Titels ist schon länger bestätigt, Hinweise auf den Erscheinungstermin gab es bislang aber nicht. Vermutlich stellt der Publisher den Titel im Rahmen der E3 vor, die Anfang Juni 2016 stattfindet. Nach aktuellen Angaben von Ubisoft sollen die Hacking-Elemente weiter ausgebaut werden. Weitere Informationen zum Gameplay, dem Schauplatz oder der Handlung liegen noch nicht vor. Vor ein paar Tagen war ein Bild mit einer mutmaßlichen neuen Hauptfigur aufgetaucht - ob es echt ist, ist aber unklar.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. ip-fabric GmbH, München

Laut Ubisoft soll vor Ende 2016 noch ein weiteres Blockbuster-Spiel erscheinen. Über diesen Titel ist bislang gar nichts bekannt. Relativ sicher ist lediglich, dass es kein Assassin's Creed wird: Die Serie soll in diesem Jahr eine Pause einlegen. Der nächste Teil erscheint vermutlich erst Ende 2017. Es gibt Hinweise darauf, dass es das alte Ägypten als Szenario verwendet.

Bei der Bekanntgabe aktueller Geschäftsergebnisse hat sich Firmenchef Yves Guillemot außerdem vehement gegen eine Übernahme durch den Medienkonzern Vivendi ausgesprochen. Das ebenfalls französische Unternehmen kauft seit Monaten immer mehr Anteile von Ubisoft auf. Er erinnerte die Aktionäre daran, dass es auch wegen der Unabhängigkeit gelungen sei, den Wert von Ubisoft in den vergangenen 20 Jahren um das 14fache zu steigern. Mit Far Cry, The Division und auch Watch Dogs habe man extrem erfolgreiche neue Marken geschaffen.

Wirtschaftlich steht Ubisoft derzeit gut da. Im Ende März 2016 abgeschlossenen Geschäftsjahr ist der Umsatz zwar um 4,8 Prozent auf 1,39 Milliarden Euro gefallen. Der Nettogewinn stieg aber auf 129 Millionen Euro, von 113 Millionen Euro im Vorjahr. Besonders der Absatz von The Division und Far Cry Primal hat nach Firmenangaben die Erwartungen deutlich übertroffen. Der Umsatz in den Monaten Januar bis März 2016 ist deshalb von 170 Millionen Euro auf 625 Millionen Euro gestiegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 249,00€ (Bestpreis!)
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Dwalinn 17. Mai 2016

Ja ernsthaft, mir geht es genau so. Das spiel sah halt nicht wie das "the next big...

ElMario 14. Mai 2016

...war der Wahnsinn. Das Spielprinzip wirkte genial und weitgefächert...dann hab ich es...

Johnny Cache 14. Mai 2016

Was mich wirklich an WatchDogs fasziniert hat war die unglaublich schöne Darstellung der...

Knarz 13. Mai 2016

Möglicherweise reiten sich die Pferde aber nur darum selbst tot, weil sie jedes Jahr neu...


Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

    •  /