• IT-Karriere:
  • Services:

Ubisoft: Update und Grafik-Mod für Watch Dogs

Ubisoft löst mit dem ersten großen Update nach dem Start von Watch Dogs einige größere Probleme - etwa mit Speicherständen. Seit einigen Tagen hat außerdem ein Grafik-Mod für die PC-Version Diskussionen unter Spielern entfacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Watch Dogs
Artwork von Watch Dogs (Bild: Ubisoft)

Auf der Playstation 4 ist das Update auf Version 1.02 von Watch Dogs erhältlich - Golem.de hat es bereits installiert. Nach Angaben von Ubisoft in seinen Foren erscheint es demnächst für die Playstation 3, in den kommenden Tagen für die PC-Fassung und nächste Woche für Xbox 360 und One.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Kreis Segeberg, Kreis Segeberg

Es behebt vor allem ein Problem mit Speicherständen. Einige Nutzer konnten diese nicht laden - der Balken blieb bei etwa 90 Prozent stehen. Die Entwickler weisen darauf hin, dass das Problem mit dem Patch zwar grundsätzlich behoben sei, einige Sammelgegenstände dadurch aber trotzdem dauerhaft verloren gegangen sein könnten.

Neben einigen kleinen Verbesserungen auf allen Plattformen fällt vor allem eine lange Liste mit Optimierungen für die PC-Version auf. Ubisoft will sowohl Fehler korrigiert haben, etwa auf Rechnern mit mehreren Grafikkarten, als auch für allgemeine Geschwindigkeitssteigerungen und eine bessere Steuerung gesorgt haben.

Seit einigen Tagen gibt s außerdem mehrere von Spielern und Hobby-Programmieren entwickelte Mods, mit denen die Grafik der PC-Version schöner und sogar flüssiger ablaufen soll. Auf Bildern sieht das spektakulär aus, in der Praxis halten sich die tatsächlichen Verbesserungen aber in Grenzen. Gelegentlich sorgen die - immerhin leicht rückgängig zu machenden - Manipulationen am Spiel auch für zusätzliche Abstürze.

Besonders die Mod eines Nutzers mit dem Pseudonym The Worse sorgt für Aufsehen. Sie verändert einige Einstellungen an dem Spiel, etwa die von Ubisoft voreingestellte Anzahl der Passanten auf der Straße und den Fernnebel, aktiviert Effekte wie Bloom und fügt zusätzliche Kameraeinstellungen hinzu.

Nachtrag vom 20. Juni 2014, 11:25 Uhr

Ubisoft hat sich zu den Grafik-Mods für Watch Dogs geäußert. Das Unternehmen weist Mutmaßungen etwa aus Foren zurück, wonach es absichtlich nicht das Optimum aus der PC-Version des Spiels herausgeholt habe. Einige Spieler glauben, dass Ubisoft das machen würde, um die Konsolenfassungen im Vergleich nicht allzu schlecht aussehen zu lassen.

Das Unternehmen schreibt, dass es tatsächlich einige nicht genutzte Grafikoptionen und -effekte gebe. Diese haben man aus unterschiedlichen Gründen außen vor gelassen. Insbesondere könnten sie die allgemeine Performance oder Stabilität von Watch Dogs negativ beeinflussen, oder schlicht die Übersicht der Umgebungen im Spiel und damit das eigentliche Gameplay erschweren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Lagaz 20. Jun 2014

Doch, weil du eine Veränderung vornimmst, die vom Hersteller so nicht vorgesehen ist. Au...

andre.k 20. Jun 2014

"Insbesondere könnten sie die allgemeine Performance oder Stabilität von Watch Dogs...

Keksmonster226 20. Jun 2014

Ist ja nicht nur DoF und Bloom.... Erst richtig informieren :) Dynamische Schatten...

nojoe 19. Jun 2014

Auf Motion Blur kann ich auch gern verzichten aber DOF in der richtigen Dosis ist super...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /