Abo
  • Services:

Ubisoft: The Division startet in die offene Beta

Ubisoft hat die offene Beta für The Division eröffnet: Besitzer einer Xbox One können ab sofort, PS4- und PC-Spieler ab 19. Februar 2016 in New York antreten. Nvidia hat bereits einen Game-Ready-Grafiktreiber mit Optimierungen für den Actiontitel veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
The Division
The Division (Bild: Ubisoft)

Seit 10 Uhr am 18. Februar 2016 können Besitzer einer Xbox One am offenen Betatest von The Division teilnehmen. Dazu ist der Download eines 27 GByte großen Clients über Xbox Live nötig, aber nicht unbedingt eine kostenpflichtige Gold-Mitgliedschaft - solange man jedenfalls nicht in einer Gruppe antreten oder sonst wie mit anderen Spielern interagieren möchte.

Stellenmarkt
  1. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Der frühe Zugang auf der Xbox One ist kein Zufall: Microsoft und Ubisoft haben bei dem Titel eine Zusammenarbeit vereinbart. Die hat zur Folge, dass Erweiterungen und andere neue Inhalte auf der Xbox grundsätzlich 30 Tage früher als auf der Playstation 4 erscheinen. Ob auch PC-Spieler so lange warten müssen, ist derzeit nicht endgültig geklärt.

Besitzer einer Playstation 4 und eines Windows-PCs können erst am Mittag des 19. Februar 2016 in der offenen Beta mitkämpfen. Auf allen drei Plattformen endet die Ausprobierphase am 22. Februar 2016 um 13 Uhr - falls Ubisoft nicht noch eine Verlängerung dranhängt, was bei derlei Aktionen in letzter Zeit eher die Regel als die Ausnahme geworden ist.

Game-Ready-Treiber für den PC

Besitzer eines PCs mit Geforce-Grafikkarte sollten sich für die Beta eine neue Version des Game-Ready-Treibers auf ihren Rechner laden. Der enthält in Version WHQL 361.75 ein paar Optimierungen für das Spiel. Außerdem hat Nvidia ein Bundle vorgestellt, über das Käufer einer Geforce-GTX-GPU einen Code für ein Downloadexemplar von The Division erhalten; detaillierte Informationen gibt es direkt bei den beteiligten Firmen.

The Division soll am 8. März 2016 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen. Der Actiontitel versetzt Spieler als Elitekämpfer nach New York, nachdem eine über Geldscheine übertragene Krankheit für Verteilungskämpfe und andere Auseinandersetzungen unter den verbliebenen Bewohnern sorgt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. 120,84€ + Versand
  3. ab 349€

Anonymouse 23. Feb 2016

Wie gesagt, es ist ein RPG. Dort levelt man und bekommt bessere Waffen sowie Rüstung und...

The_Soap92 19. Feb 2016

Manchmal gibt es bei manchen Problemen mit den Servern. Hatte ich auch schonmal, dass...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /