Ubisoft: Systemanforderungen von Far Cry 6 sind teils unlogisch

In Far Cry 6 sollen teilweise AMD-Grafikkarten ausreichen, die schon ohne Raytracing langsamer sind als die Konkurrenz - zumindest laut Ubisoft.

Artikel veröffentlicht am ,
Far Cry 6 benötigt recht aktuelle Hardware.
Far Cry 6 benötigt recht aktuelle Hardware. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)

Ubisoft hat die Hardwareanforderungen für das kommende Far Cry 6 auf dem PC veröffentlicht. Gerade in höheren Auflösungen und mit Raytracing-Support werden aktuelle und höherpreisige Grafikkarten benötigt. Teilweise sind die Angaben zu den Komponenten aber auch unlogisch.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*in für die Konzeption von Datenbanken & Webservices (m/w/d)
    Deutsches Jugendherbergswerk Hauptverband für Jugendwandern und Jugendherbergen e.V., Detmold
  2. Projektmanager (m/w/d) Digital Marketing
    Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Für 1080p bei 30 FPS und ohne Raytracing reichen ein Ryzen 3 1200 oder Intel Core i5-4460 aus. Außerdem sollten 8 GByte RAM und eine mehrere Jahre alte Einsteigergrafikkarte wie die Geforce GTX 960 von Nvidia oder AMD Radeon RX 460 vorhanden sein. 60 GByte Festplattenspeicher sind immer Voraussetzung. Eine SSD wird empfohlen.

Für 1080p und 60 fps steigen die Anforderungen rapide an. Hier empfiehlt Ubisoft relativ aktuelle CPUs wie den AMD Ryzen 5 3600X oder den Intel Core i7-7700. Eine AMD RX Vega 64 oder die in etwa gleich schnelle Geforce GTX 1080 sind ausreichend, genauso wie 16 GByte RAM.

Für 1440p in 60 fps ist laut Ubisoft ebenfalls ein Ryzen 5 3600X notwendig. Auf der Intel-Seite wird der Core i7-7700 aber auf einmal durch den schnelleren Core i7-9700 ausgetauscht. Die AMD Radeon RX 5700 XT und Nvidia Geforce RTX 2070 Super sind immerhin in etwa vergleichbar schnell. 16 GByte RAM ist das Maximum an empfohlenem Arbeitsspeicher.

Langsamere Grafikkarte für 4K mit Raytracing

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    07.-10.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wenn wir in 1440p Raytracing anschalten möchten und 60 fps wünschen, dann empfiehlt Ubisoft einen aktuellen und gegenüber dem Ryzen 5 3600X schnelleren AMD Ryzen 5 5600X oder den Intel Core i5-10600. Der gehört der Generation Comet Lake an, ist in der Praxis aber mit dem Core i7-9700 vergleichbar. Bei der GPU sieht Ubisoft AMDs aktuell schnellste Consumer-GPU, die Radeon RX 6900 XT und die Nvidia Geforce RTX 3070 als sinnvoll an. Durch die in den meisten Titeln geringere Raytracing-Performance von AMD-Grafikkarten scheint diese Angabe logisch zu sein.

Raytracing in 4K bei 30 fps verlangt dann allerdings die wesentlich langsamere Radeon RX 6800 und im Gegenzug noch einmal schnellere Nvidia Geforce RTX 3080 auf der anderen Seite. Bei der Prozessorauswahl stehen sich AMDs Ryzen 7 5800X dem in Games etwas kangsameren Intel Core i7-10700K gegenüber.

In den meisten Spielen konnten auch RDNA-2-Grafikarten von AMD nicht mit den aktuellen Raytracing-Grafikkarten von Nvidia (Geforce RTX 3000) mithalten, was teilweise softwarebedingt ist. Nvidia hat im Kern eine Produktgeneration Vorsprung. Es gibt aber einige Spiele, die auf AMD-GPUs besonders gut laufen. Möglicherweise wurde Far Cry 6 für AMD-Produkte optimiert. Die Inkonsistenzen bei der Prozessor-Wahl und der Angabe einer wesentlich schwächeren AMD-GPU für 4K mit Raytracing könnten auch schlicht auf einen Fehler vonseiten Ubisofts hindeuten.

Far Cry 6 - Limited Edition (exklusiv bei Amazon, kostenloses Upgrade auf PS5) - [PlayStation 4]

Systemanforderungen im Detail (laut Ubisoft):

1080p, 30 FPS, DirectX Raytracing Aus

CPU: AMD Ryzen 3 1200 - 3.1 GHZ oder Intel i5-4460 - 3.2 GHZ  GPU: AMD RX 460 - 4 GB oder NVIDIA GTX 960 - 4 GB   RAM: 8 GB (Dual-Channel Modus)  Speicherplatz: 60 GB HDD (SSD empfohlen) 

1080p, 60 FPS, DirectX Raytracing Aus

CPU: AMD Ryzen 5 3600X - 3.8 GHZ oder Intel i7-7700 - 3.6 GHZ  GPU: AMD RX VEGA64 - 8 GB oder NVIDIA GTX 1080 - 8 GB  RAM: 16 GB (Dual-Channel Modus)  Speicherplatz: 60 GB HDD (SSD empfohlen) 

1440p, 60 FPS, DirectX Raytracing Aus

CPU: AMD Ryzen 5 3600X - 3.8 GHZ oder Intel i7-9700 - 3.6 GHZ  GPU: AMD RX 5700XT - 8 GB oder NVIDIA RTX 2070 SUPER - 8 GB   RAM: 16 GB (Dual-Channel Modus)  Speicherplatz: 60 GB HDD (SSD empfohlen) + 37 GB für HD-Texturen (optional) 

1440p, 60 FPS, DirectX Raytracing An

CPU: AMD Ryzen 5 5600X - 3.7 GHZ oder Intel i5-10600 - 4.1 GHZ  GPU: AMD RX 6900XT - 16 GB oder NVIDIA RTX 3070 - 8 GB  RAM: 16 GB (Dual-Channel Modus)  Speicherplatz: 60 GB HDD (SSD empfohlen) + 37 GB für HD-Texturen (optional) 

4K, 30 FPS, DirectX Raytracing An

   CPU: AMD Ryzen 7 5800X - 3.7 GHZ oder Intel i7-10700k - 3.8 GHZ  GPU: AMD RX 6800 - 16 GB oder NVIDIA RTX 3080 - 10 GB   RAM: 16 GB (Dual-Channel Modus)  Storage: 60 GB HDD (SSD empfohlen) + 37 GB für HD-Texturen (optional)

Weitere Informationen gibt es hier in unserem Ratgeber zum Thema SSD oder Festplatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BlindSeer 10. Sep 2021

Wieso? Aus meiner Sicht waren die Entwickler einfach zu faul, oder hatten keine Zeit...

thecrew 06. Sep 2021

Diese Angaben sind immer total willkürlich und stimmen meinst nicht. bei Farcry 5 und new...

T2FZ3 06. Sep 2021

Golem?

Zennoe 05. Sep 2021

Das kann gut sein. Wohl weiß Ubisoft was, dass wir nicht wissen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. Corning: Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich
    Corning
    Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich

    Lichtwellenleiter sind eine alte Technik. Heute müssen sie für Glasfaser-Verkabelung in Gebäuden fast neu erfunden werden.

  2. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Justizminister: Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden
    Justizminister
    Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden

    Im Online-Handelsregister lassen sich persönliche Daten wie Ausweiskopien oder Unterschriften einfach abrufen. Justizminister Marco Buschmann will das ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /