Ubisoft: Spekulationen über neues Far Cry

Es gibt Hinweise auf einen weiteres Far Cry. Möglicherweise kann man sich sogar schon einen Tag- und Nachtwechsel aus dem Spiel ansehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Ubisoft
Artwork von Ubisoft (Bild: Ubisoft)

So viel hat Ubisoft gerade offiziell bekannt gegeben: Es gibt einen weiteren großen Blockbuster, der zwar noch nicht angekündigt ist - aber er soll noch im laufenden Geschäftsjahr (endet März 2021) veröffentlicht werden. Nun gibt es Spekulationen, dass es sich dabei um ein neues Far Cry handeln könnte

Stellenmarkt
  1. Data Analyst (m/w/d) für den E-Commerce
    Kreyer Holding GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  2. Softwareentwickler C# / DevOps (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Bochum, Koblenz, Ettlingen (Home-Office möglich)
Detailsuche

Eventuell wurde daraus sogar schon etwas gezeigt, ohne dass dies gleich aufgefallen wäre: Vor einigen Tagen hat Ubisoft auf Twitter eine Veranstaltung für den 12. Juli angekündigt. Im Hintergrund ist eine Berglandschaft mit einem Tag- und Nachtwechsel zu sehen. Die Umgebung sieht sehr nach Far Cry aus, auch Details wie ein gerade noch erkennbarer Turm würden passen.

Der letzte reguläre Serienteil war das in Montana angesiedelte Far Cry 5, das Anfang 2018 auf den Markt kam und sich hervorragend verkauft hat. Danach erschien nur noch der Ableger New Dawn, der ebenfalls in Montana spielt - allerdings in der postnuklearen Version des Bundesstaates.

Ubisoft hat in seinem Geschäftsbericht angekündigt, dass neben dem noch nicht präsentierten Game auch Assassin's Creed Valhalla, Watch Dogs Legion, Gods & Monsters und Rainbow Six Quarantine vor Ende März 2021 starten sollen. Allerdings sagte Firmenchef Yves Guillemot, dass man sich die Option offenhalte, einen dieser Titel erst später zu veröffentlichen.

Der Publisher meldet für das vergangene Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 1,53 Milliarden Euro - im Jahr davor waren es 2,03 Milliarden Euro. Der operative Gewinn ist von 446 Millionen Euro auf 34,2 Millionen Euro gefallen.

Dieser Rückgang liegt nicht nur an der Coronakrise. Das Unternehmen hatte insbesondere nach schlechten Kritiken und Verkaufszahlen des Ende 2019 veröffentlichten Ghost Recon Breakpoint eine Neuausrichtung und mehr Qualität für einige schon angekündigte Titel versprochen, darunter Watch Dogs Legion und Gods & Monsters.

Die hatten bei Präsentationen zwar einen guten Eindruck hinterlassen, dennoch beschloss Yves Guillemot, den Entwicklern mehr Zeit zu geben. Dann kam die Coronakrise, die allermeisten Entwickler arbeiten im Homeoffice - und das könnte laut Ubisoft die Arbeit zusätzlich verzögern.

Discovery Tour in Ägypten und Griechenland

Dennoch haben einige der Entwickler offenbar noch Zeit für Extras: Gerade hat die Firma zwei kostenlose Discovery Touren als Download für Windows-PC veröffentlicht. Damit können Spieler virtuelle Ausflüge in das antike Ägypten und Griechenland unternehmen - ohne Kämpfe oder Abenteuer.

Gedacht ist das etwa als Möglichkeit, Schülern im Homeoffice etwas Besonderes zu bieten. Lehrer können Zusatzmaterialien anfordern, allerdings nur in Englisch und Französisch. Der Download ist bis zum 21. Mai 2020 möglich, die Nutzung auch über dieses Datum hinaus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. US-Produktionsstandort: Elektroauto Polestar 3 wird ein SUV
    US-Produktionsstandort
    Elektroauto Polestar 3 wird ein SUV

    Polestar baut sein erstes SUV in den USA. Der Polestar 3 soll eine neue Elektroplattform der Volvo Car Group nutzen.

  2. Nuro: FedEx will den Lieferwagenfahrer ersetzen
    Nuro
    FedEx will den Lieferwagenfahrer ersetzen

    FedEx erprobt, ob sich die Warenzustellung mit autonom fahrenden Robotern erledigen lässt. Kunden müssen das Fahrzeug aber selbst entladen.

  3. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

thecrew 18. Mai 2020

Er verwechselt das sicher immer noch mit dem allerersten Farcry. Was auch von Crytek...

Astarioth 17. Mai 2020

Ich liebe die Far Cry Serie :-) Beste Landschaften, tolles Spielprinzip, es gibt nichts...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PCGH Gaming-PC i7 RX 6800 XT 2.500€ • Rabatte auf Geschenkkarten bei Amazon • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED 1.294€) • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Apple iPads zu Bestpreisen • Razer Naga Pro 119,99€ [Werbung]
    •  /