Abo
  • Services:
Anzeige
Assassin's Creed Revelations
Assassin's Creed Revelations (Bild: Ubisoft)

Ubisoft: Rootkit-Sicherheitslücke in Uplay

Assassin's Creed Revelations
Assassin's Creed Revelations (Bild: Ubisoft)

Das Kopierschutzsystem Uplay von Ubisoft enthält eine gravierende Sicherheitslücke - das hat offenbar ein für die Datensicherheit zuständiger Google-Angestellter zufällig bei einer Partie Assassin's Creed Revelations herausgefunden.

Eigentlich wollte Tavis Ormandy in seinem Urlaub nur eine Partie Assassin's Creed Revelations auf seinem Laptop spielen. Dabei ist der Information Security Engineer bei Google allerdings auf eine Sicherheitslücke in dem Kopierschutzprogramm Uplay gestoßen. Offenbar enthält das Programm, das eine dauerhafte Onlineverbindung zu den Ubisoft-Servern voraussetzt, unter anderem ein Browser-Plugin, mit dem ein Rootkit eingerichtet werden kann. Das bedeutet, dass man über entsprechend präparierte Webseiten vollen Zugriff auf den Rechner des Nutzers bekommt und beliebige Anwendungen ausführen kann.

Anzeige

Wer keine Sicherheitslücke auf seinem Rechner haben möchte, sollte das Plugin von Uplay in seinem Browser deaktivieren, bis Ubisoft ein Update veröffentlicht. Der Publisher hat sich bislang nicht zu dem Problem geäußert.

Nachtrag vom 31. Juli 2012, 9.30 Uhr

Ubisoft hat nach eigenen Angaben einen Patch veröffentlicht, der beim Aufrufen von Uplay automatisch eingerichtet wird. Bei der Installation müssen die Browserfenster geschlossen sein, so Ubisoft. Anschließend soll das Problem behoben sein. Auf Uplay.com soll außerdem ab sofort eine ebenfalls aktualisierte Version der Anwendungssoftware bereit stehen. Weitergehende Angaben zu der Sicherheitslücke macht das Unternehmen nicht.


eye home zur Startseite
tingelchen 31. Jul 2012

Hier ist es schön zusammengefasst: http://de.wikipedia.org/wiki/Rootkit Da sich ein...

YoungManKlaus 31. Jul 2012

wenns schon nen fertigen crack zu was gibt dann is der schutz offensichtlich nicht...

elgooG 31. Jul 2012

Es gibt ja noch eine sehr geringe Chance, dass sie tatsächlich kein Original hatte...

lisgoem8 31. Jul 2012

Oki. Danke für den Hinweis :-) Ich habe auf diese weise alle DLLs durch umbenennen...

ten-th 31. Jul 2012

Scheinbar hat Ubisoft davon Wind bekommen und hat am 30.07. ein Update von Uplay...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Comline AG, Dortmund
  3. CGM LAB Deutschland GmbH, Koblenz
  4. Medion AG, Essen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Stickoxide....

    matok | 19:29

  2. Re: Umweltprämie? Dadurch wirds doch noch schlimmer!

    Allandor | 19:28

  3. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    XxXXXxxXxx | 19:26

  4. Re: werGoogelnKann (kann auch Java -NEIN!

    m1ndgames | 19:26

  5. Re: Schwierigkeit aufgeweicht

    Thunderbird1400 | 19:25


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel