• IT-Karriere:
  • Services:

Ubisoft: PC-Specs von New Dawn nur fast identisch mit Far Cry 5

Wer Far Cry 5 auf seinem PC spielen konnte, kann auch in die Postapokalypse starten. Das zeigen die Systemanforderungen für New Dawn. Minimal mehr will Ubisoft nur bei den niedrigen Einstellungen - in der Praxis ist das wohl irrelevant.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Far Cry New Dawn
Artwork von Far Cry New Dawn (Bild: Ubisoft)

Das Entwicklerteam von Far Cry New Dawn hat in seinem Blog die PC-Systemanforderungen veröffentlicht. Das Actionspiel setzt mehr oder weniger direkt Far Cry 5 fort, entsprechend ist auch mehr oder weniger die gleiche Art von Rechner nötig. Etwas schnellere Hardware nennt Ubisoft lediglich bei den "minimalen" und den "empfohlenen" Specs.

Stellenmarkt
  1. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Beispielsweise wird nun als Prozessor ein "AMD FX-6350 mit 3,9 GHz" vorausgesetzt - bei Serienteil 5 war offiziell noch ein "AMD FX-6300 mit 3,5 GHz" nötig. Im Zweifel würden wir es auf entsprechenden Rechnern auch bei New Dawn noch mal mit der alten CPU probieren, bevor wir ernsthaft über ein (dann bitte gleich richtiges) Upgrade nachdenken.

Minimale Systemanforderungen (Auflösung 720p, Grafik "Niedrig")

  • 64 Bit Windows 7, 8.1 oder 10
  • Intel Core i5-2400 mit 3,1 GHz oder AMD FX-6350 mit 3,9 GHz
  • Nvidia Geforce GTX 670 oder AMD Radeon R9 270X (jeweils mit 2 GByte VRAM)
  • RAM 8 GByte

Empfohlene Systemanforderungen (Auflösung 1080p, Grafik "Hoch")

  • 64 Bit Windows 7, 8 oder 10
  • Intel Core i7-4790 mit 3,6 GHz oder AMD Ryzen 5 1600 mit 3,2 GHz
  • Nvidia Geforce GTX 970 oder AMD Radeon R9 290X (jeweils mit 4 GByte VRAM)
  • RAM 8 GByte

4K-Hardwareanforderungen (30 fps, Grafik "Hoch")

  • 64 Bit Windows 10
  • Intel Core i7-6700 mit 3,4 GHz oder AMD Ryzen 5 1600X mit 3,6 GHz
  • Nvidia Geforce GTX 1070 oder AMD RX Vega 56 (jeweils mit 8 GByte VRAM)
  • RAM 16 GByte

4K-Hardwareanforderungen (60 fps, Grafik " Ultra")

  • 64 Bit Windows 10
  • Intel Core i7-6700K mit 4,0 GHz oder AMD Ryzen 7 1700X mit 3,4 GHz
  • Nvidia Geforce GTX 1080 SLI oder AMD RX Vega 56 CFX (jeweils mit 8 GByte VRAM)
  • RAM 16 GByte

Davon abgesehen, belegt Far Cry New Dawn auf der Festplatte in allen Fällen um die 30 GByte. Die PC-Version wird als Download bei Ubisoft direkt sowie bei Steam erhältlich sein. Wer bei dem Valve-Portal kauft, muss das Programm wie gewohnt auch bei Uplay aktivieren.

New Dawn spielt 17 Jahre nach dem Ende von Far Cry 5, Schauplatz ist erneut die fiktive Region Hope County im US-Bundesstaat Montana. Nach der Zündung einer Atombombe herrschen dort chaotische Zustände. Gegner des Spielers ist eine Bande namens Highwaymen, an deren Spitze die skrupellosen Zwillingsschwestern Mickey und Lou stehen. Der Titel erscheint am 15. Februar 2019 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 20,49€
  3. 19,99

chelsea smile 17. Jan 2019

Turmklettern gibts in far cry 5 nicht mehr zum karte freischalten, also bitte...

ChristianKpunkt 17. Jan 2019

Heise hat seinerzeit die Story ebenso falsch interpretiert. Es wurde nicht EINE Atombombe...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Icann und ISOC: Der Ausverkauf des Internets
Icann und ISOC
Der Ausverkauf des Internets

Der Verkauf von .org wirkt wie ein Verschwörungskrimi voller seltsamer Zufälle, Korruption und zwielichtiger Gestalten. Hinzu kommen Intransparenz und Widersprüche.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Breitbandausbau Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
  2. Urheberrechtsverletzungen Europol nimmt 30.000 Domains offline
  3. Internet Europas IPv4-Adressen sind aufgeteilt

    •  /