Abo
  • Services:

Ubisoft: Neustart für Rainbow Six

Das Konzept für Rainbow Six: Patriots hat nicht funktioniert, also muss das Team neu anfangen, so Ubisoft. Gleichzeitig nimmt der Taktik-Shooter nun die Xbox One und Playstation 4 ins Visier.

Artikel veröffentlicht am ,
Rainbow Six Patriots, Artwork
Rainbow Six Patriots, Artwork (Bild: Ubisoft)

Eine Terrorgruppe namens True Patriots sollte im Mittelpunkt von Rainbow Six: Patriots stehen, das Ubisoft eigentlich 2013 für Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC veröffentlichen wollte. Jetzt gibt der Publisher bekannt, dass die Arbeiten gestoppt wurden und das Team neu mit der Entwicklung anfängt. Bei internen Tests soll sich laut Laurent Detoc, dem USA-Chef von Ubisoft, herausgestellt haben, dass das Spiel trotz eines starken Konzepts nicht funktioniere, so IGN.com.

Stellenmarkt
  1. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  2. BWI GmbH, verschiedene Standorte

Zuletzt war Ubisoft Montreal federführend für die Produktion zuständig. Außerdem waren Ubisoft Toronto und Red Storm beteiligt.

Jetzt arbeiten die Entwickler auf Basis eines neuen Konzepts an dem Spiel. Es soll anders als Patriots nicht mehr für Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen, sondern für Xbox One und Playstation 4. Ob nach wie vor eine Fassung für Windows-PC verfügbar sein wird, ist nicht bekannt, aber sehr wahrscheinlich. Ebenfalls unklar ist, ob Ubisoft an der dezent an die Tea-Party erinnernden Patriots-Gruppierung und dem Untertitel festhält.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...
  3. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  4. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)

burzum 16. Dez 2013

Vergiß es, alleine das der Titel schon für Crapsolen kommt sagt alles über das Gameplay...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    •  /