Ubisoft: In Massenrennen und mit Teamtricks durch die Riders Republic

Eine offene Welt mit Mountainbikes und Snowboards: Riders Republic will Spieler ab September 2021 in Nationalparks schicken.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Riders Republic
Artwork von Riders Republic (Bild: Ubisoft)

Der Kauf von echten Fahrrädern ist wegen Lieferengpässen momentan ähnlich fordernd wie der von Grafikkarten. Bei virtuellen Drahteseln dürfte die Lage anders sein: Jedenfalls will Ubisoft am 2. September 2021 sein Sportspiel Riders Republic veröffentlichen. Den Termin hat der Publisher im Rahmen der E3 2021 bekannt gegeben.

Stellenmarkt
  1. Solution Architect w/m/d
    AVL List GmbH, Graz
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
Detailsuche

Riders Republic kommt für Playstation 4 und 5, Xbox One und Series X/S, Windows-PC (Epic Games Store sowie Ubisoft Store) sowie für Google Stadia auf den Markt. Außerdem soll es über das Spieleabo Ubisoft+ verfügbar sein.

Das Programm schickt Spieler in eine offene Welt, die aus einer Art "Best of" von nordamerikanischen Nationalparks wie Bryce Canyon, Yosemite Valley, Mammoth Mountain und Grand Teton zusammengesetzt ist.

Dort können die Spieler auf dem Mountainbike sowie mit Ski, Snowboard, im Wingsuit und mit dem Raketen-Wingsuit an Wettbewerben teilnehmen. Golem.de hatte unmittelbar vor der E3 die Möglichkeit, bei einer Onlinepräsentation einen Blick auf den Titel zu werfen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Er soll einmal pro Stunde an unterschiedlichen Orten sogenannte Massenstartrennen bieten, bei denen rund 50 Teilnehmer um die Wette fahren, gleiten oder fliegen. Wer etwa als schnellster mit seinem Mountainbike den Parcours absolviert, hat gewonnen.

Die Zahl von rund 50 Teilnehmern gilt allerdings nur mit Xbox Series X/S, Playstation 5 und schnellen PCs. Auf den anderen Plattformen finden die Wettbewerbe mit rund 20 Athleten statt.

Tricks wie beim Tony

Es gibt noch eine Reihe weiterer Modi. Dazu gehören sogenannte Matchups, bei denen zwei Teams mit jeweils sechs Teilnehmern etwa per Snowboard über Treppengeländer oder andere Objekte gleiten.

Wer das am elegantesten und mit schicken Tricks hinbekommt, erhält Punkte für sein Team. In diesen Modi erinnert Riders Republic an Sportspiele wie Tony Hawk Pro Skater.

Spieler können auch auf eigene Faust per Rad oder auf Skiern durch die Welt brettern, um auf verschiedene Arten an Ranglistenpunkte zu gelangen. Jede Sportart hat eine eigene Karriereprogression. Dazu kommen Turniere und die Suche nach Sponsoren.

Riders Republic - (kostenloses Upgrade auf PS5) - [PlayStation 4]

Die teils verschneite und teils sommerliche Bergwelt ist frei zugänglich, in der Mitte befindet sich eine Art Basecamp als Treffpunkt. Um an entfernte Wettbewerbsorte zu gelangen, gibt es eine Schnellreisefunktion.

Riders Republic soll Cross Play über alle Plattformen hinweg bieten. Das Spiel entsteht bei Ubisoft Annecy auf Basis einer hauseigenen Engine. Es soll auf Xbox Series X und PS5 mit einer nativen Auflösung von 1620p (2.880 x 1.620 Pixel) laufen, die auf bis zu 4K hochskaliert wird.

Die Bildrate beträgt laut den Entwicklern 60 fps. Informationen über die technischen Details auf den älteren Konsolen liegen bislang nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Elektroautos: Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    Elektroautos
    Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden

    Der US-Elektroautohersteller Rivian hat weitere 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Damit könnte ein zweiter Produktionsstandort gebaut werden.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Technologie: Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen
    Technologie
    Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen

    Flughäfen und andere große Anlagen können kaum vor Blitzeinschlägen geschützt werden. Ein Experiment mit einem Laser soll das ändern.

\pub\bash0r 13. Jun 2021 / Themenstart

Das wäre halt bei so 'nem Spiel ideal. Schön zu zweit bis zu viert auf der Couch sitzen...

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /