• IT-Karriere:
  • Services:

Ubisoft: Hacken mit Watch Dogs erst im Frühjahr 2014

Assassin's Creed 4 erscheint einen Tag früher, dafür kommen Watch Dogs und The Crew ein paar Monate später: Ubisoft gibt weitreichende Änderungen in der Terminplanung bekannt, die auch Auswirkungen auf die Geschäftsergebnisse haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Watch Dogs
Watch Dogs (Bild: Ubisoft)

In der vergangenen Woche war der Lead Level Designer von Watch Dogs noch in Europa unterwegs, um der Fachpresse eine weitgehend fertige Version seines Werks zu zeigen, das dann am 21. November 2013 erscheinen sollte. Jetzt gibt Ubisoft bekannt, dass das Actionspiel erst im Frühjahr 2014 erscheint. Auch das Rennspiel The Crew soll später erscheinen, und zwar nicht vor April 2014. Der Publisher nennt keine Gründe außer ganz allgemein zusätzlichen Zeitbedarf.

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, München
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Zumindest im Falle von Watch Dogs dürfte auch eine Rolle spielen, dass das Spiel nun im November 2013 nicht gegen starke Konkurrenten wie Battlefield 4 antreten muss. Vor allem aber kommt es so nicht zu Kannibalisierungseffekten mit Assassin's Creed 4. Das verwendet zwar ein ganz anderes Szenario, hat aber in Sachen offene Spielwelt durchaus Parallelen zu Watch Dogs. Das im Piratenszenario angesiedelte Assassin's Creed 4 ist somit der einzige potenzielle Blockbuster von Ubisoft im Herbst 2013.

Es erscheint auf Playstation 3 und Xbox 360 übrigens einen Tag früher als bisher angekündigt: Am 29. statt am 30. Oktober 2013 - vermutlich auch, um die direkte Konfrontation mit Battlefield 4 zu vermeiden, das ab dem 30. Oktober erhältlich ist. Die PC-Fassung folgt dann mit den Versionen für die Next-Gen-Konsolen am 21. November 2013.

Gleichzeitig mit den Terminänderungen hat Ubisoft bekanntgegeben, dass im laufenden Geschäftsjahr statt eines operativen Gewinns von 110 bis 125 Millionen Euro ein operativer Verlust von 40 bis 70 Millionen anfallen wird. Der Umsatz soll nicht bei 1,42 bis 1,45 Milliarden Euro, sondern bei 995 Millionen bis 1,05 Milliarden Euro liegen. Grund sind nach Firmenangaben nicht nur die Verschiebungen, sondern auch enttäuschende Verkaufszahlen von Splinter Cell Blacklist und Rayman Legends.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 60,99€ (Vergleichspreis 77,81€)
  2. (u. a. MX500 1 TB für 93,10€ mit Gutschein: NBBCRUCIALDAYS)
  3. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...
  4. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...

Natchil 17. Okt 2013

Ich bin echt am überlegen ob ich es mir für den Pc oder für die Wii u besorge. Am Pc habe...

Elgareth 17. Okt 2013

Ey! AC mit CoD zu vergleichen geht ja mal gar nicht! Der wahre Grund, warum ich nach wie...

derKlaus 17. Okt 2013

Ich war auch der Meinung, dass das bei den Hardwarespecs bei Steamtiteln mit...

Hotohori 16. Okt 2013

Ja, so sehr ich GTA V / Online auch mag, aber es wird wirklich aller höchste Zeit für die...

Hotohori 16. Okt 2013

Tja, von solchen Verkaufszahlen träumt jetzt wohl auch Ubisoft, aber nicht nur die...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


        •  /