Ubisoft: Grafikeinstellungen von The Division bekannt

Von Ambient Occlusion bis Vsync: Kurz vor dem Beginn des geschlossenen Betatests von The Division sind die recht umfangreichen Einstellungen der PC-Version bekanntgeworden - zusammen mit Vergleichsbildern mit niedrigen und hohen Grafikoptionen.

Artikel veröffentlicht am ,
The Division
The Division (Bild: Ubisoft)

Am 28. Januar 2016 beginnt der geschlossene Betatest vom Ubisoft-Actionspiel The Division auf der Xbox One, einen Tag später können laut Firmenblog dann auch Interessierte auf der Playstation 4 und dem PC antreten. Auf allen Versionen läuft der Test bis zum 31. Januar, Anmeldungen laufen über die offizielle Webseite - außerdem können alle Vorbesteller an der Beta teilnehmen.

Stellenmarkt
  1. Global IT Project Manager (m/w/d)
    Maag Germany GmbH, Großostheim
  2. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
Detailsuche

Wer sich für die PC-Fassung interessiert, kann auf Dsogaming einen Blick auf die Grafikeinstellungen werfen. Spieler können das Spiel zumindest in der Beta recht weitgehend ihren Wünschen anpassen. So lässt sich die Auflösung und Qualität der Schatten ebenso einstellen wie das Parallax Mapping, die Tiefenschärfe und die chromatische Aberration. Die Webseite hat auch Screenshots veröffentlicht, die The Division mit der niedrigsten und höchsten Grafikqualität vergleichen.

Das ist auch deshalb interessant, weil der vom schwedischen Entwicklerstudio Ubisoft Massive produzierte Titel auch mit besonders spektakulärer Technik punkten sollte. Erste Berichte von Redakteuren, die den in New York angesiedelten Shooter anspielen konnten, klingen allerdings nicht begeistert. Zumindest auf der Xbox One habe es immer wieder spürbare Ruckler gegeben, und das trotz offenbar teils sehr matschiger Texturen und obwohl "die Bewegungen der Charaktere mitunter etwas abgehackt" wirken, wie PC Games schreibt.

Bis zur Veröffentlichung könnte sich das Gesamtbild immerhin noch etwas bessern: The Division soll nach aktuellem Stand am 8. März 2016 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen. Der Actiontitel versetzt Spieler als Elitekämpfer nach New York, nachdem eine über Geldscheine übertragene Krankheit für Verteilungskämpfe und andere Auseinandersetzungen unter den verbliebenen Bewohnern sorgt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Köln 19. Jan 2016

Auch das ging nur bedingt, zwar gab es nicht im Menü implementierte, zuschaltbare...

SirFartALot 19. Jan 2016

Man kann Protoypen auf Automessen vorbestellen? Wo geht das?

Dwalinn 19. Jan 2016

Es ist durchaus üblich in Testphasen eine "Informationssperre" zu verhängen. Bei TESO war...

Anonymer Nutzer 18. Jan 2016

kt

SchmuseTigger 18. Jan 2016

Ich hab das Video von AngryJoe (PC Reviews im Grunde) gesehen der auch über die Graphik...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /