Ubisoft: Ghost Recon Wildlands erhält Permadeath

Die Arbeit von Agenten im virtuellen Bolivien wird noch etwas herausfordernder: Im nächsten Update für Ghost Recon Wildlands können Spieler in der Kampagne und im Multiplayermodus mit Permadeath und mit einer Reihe weiterer Besonderheiten antreten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Ghost Recon Wildlands
Artwork von Ghost Recon Wildlands (Bild: Ubisoft)

Wer in den Bergen und Tälern von Bolivien in Ghost Recon Wildlands das Zeitliche segnet, steht mit einem neuen Spielmodus namens Ghost Mode demnächst vor einem Problem: Wird man im Multiplayermodus oder in der Kampagne nicht von einem menschlichen oder computergesteuerten Mitstreiter wiederbelebt, ist das Abenteuer vorbei und das Santa-Blanca-Kartell hat gewonnen. Ubisoft will den Ghost Mode kostenlos am 31. Juli 2018 für alle Versionen von Wildlands veröffentlichen. Wer neben dem Hauptspiel auch den rund 30 Euro teuren Year 2 Pass besitzt, darf bereits ab dem 24. Juli 2018 sterben.

Stellenmarkt
  1. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. Oracle Datenbankadministrator/-in (m/w/d)
    GKD Recklinghausen, Recklinghausen
Detailsuche

Neben dem Permadeath - den sich laut Hersteller sehr viele Spieler gewünscht haben - gibt es im Ghost Mode ein paar weitere Extras. So kann man lediglich eine Hauptwaffe und eine Handfeuerwaffe mit sich führen, und der Wechsel ist nur an Munitionskisten oder durch das Plündern von Gegnern möglich. Wenn Spieler ein Magazin wechseln, in dem sich noch Munition befindet, geht diese verloren.

Außerdem gibt es Friendly Fire, Schüsse und andere Aktionen der Spieler fügen also auch Kameraden Schaden zu. Wer es noch eine Spur herausfordernder mag, kann in der Kampagne zusätzlich auf Wunsch ohne Unterstützung durch KI-Begleiter antreten - dann entfällt natürlich auch die Wiederbelebung im Notfall. Wer stirbt, verliert jeden Fortschritt und muss ganz von vorne beginnen.

Neben dem Ghost Mode gibt es noch weitere Extras, etwa zwei frische Klassen und zwei zusätzliche Karten, darunter eine in einem Schneegebirge. Dazu kommt eine neue Fortschrittsleiste, die den Fortschritt des Spielers in der aktuellen Liga anzeigt, sowie ein Beobachtermodus mit einer frei bewegbaren Kamera.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ghost Recon Wildlands (Test auf Golem.de) ist im Frühjahr 2017 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erschienen. Das Actionspiel schickt Spieler in das südamerikanische Land Bolivien, wo sie als Agent gegen das Santa-Blanca-Kartell kämpfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Clown 23. Jul 2018

Eins vorweg: Ich mag Herausforderungen. Wildlands ist selbst auf der höchsten...

Multiplex 22. Jul 2018

Nein, das heißt es nicht. Bislang ist es so, dass man jede beliebige Waffe aus dem...

Multiplex 21. Jul 2018

Ich fürchte, der bescheuerte PvP-Modus ist genau das, um was sich Ubisoft seit langer...

Multiplex 20. Jul 2018

Selbstverständlich. Ach ja: Dieser Bug ist so offensichtlich, dass es Ubisoft peinlich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /