Abo
  • Services:

Ubisoft: Far Cry 5 und weitere Neuheiten angekündigt

Ein neues Assassin's Creed, Far Cry 5 und ein Nachfolger vom Rennspiel The Crew: Ubisoft hat gleich mehrere Fortsetzungen angekündigt oder bestätigt. Auch wirtschaftlich läuft es bei dem Publisher derzeit vor allem dank Ghost Recon Wildlands sehr gut.

Artikel veröffentlicht am ,
Ghost Recon Wildlands hat sich zum Bestseller entwickelt.
Ghost Recon Wildlands hat sich zum Bestseller entwickelt. (Bild: Ubisoft)

Parallel zur Bekanntgabe von Geschäftszahlen hat Ubisoft angekündigt, dass das Studio derzeit an einem Far Cry 5 arbeitet. Weitere Informationen sollen erst auf der Spielemesse E3 im Juni 2017 veröffentlicht werden - wenn es nicht schon vorher zu Leaks kommt. Bereits jetzt gibt es Gerüchte, dass der Actiontitel diesmal im Wilden Westen angesiedelt ist, was ihn natürlich zur direkten und sicherlich nicht ganz einfachen Konkurrenz für Red Dead Redemption 2 machen würde.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Auch ein neues Assassin's Creed hat Ubisoft ohne weitere Details bestätigt. In einer Mail heißt es nur: "Schärft eure Klingen - die Assassinen treten bald aus dem Schatten hervor." Hier gibt es schon länger recht glaubwürdige Hinweise, dass die Klingen im alten Ägypten zum Einsatz kommen. Mit Details ist auch hier spätestens auf der E3 zu rechnen.

Das gilt auch für The Crew 2. Der erste Teil des Rennspiels hatte als größte Besonderheit die Möglichkeit, durch eine Miniversion der gesamten USA zu fahren - von Westküste zu Ostküste. Welches Szenario diesmal zum Einsatz kommt, dürfte die spannendste Frage werden; bislang gibt es keine Hinweise.

Aus geschäftlicher Sicht gibt sich Ubisoft in einer Finanzpressemitteilung über das am 31. März 2017 abgeschlossene Geschäftsjahr sehr zufrieden. Der Umsatz sei wie prognostiziert auf 1,46 Milliarden Euro gewachsen, ein Plus von 4,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Genau die Hälfte davon habe man über digitale Vertriebswege erlöst - im Jahr davor lag der Anteil noch bei 32 Prozent.

Besonders erfolgreich sei das Actionspiel Ghost Recon Wildlands (Test auf Golem.de) gewesen, das nach Angaben von Ubisoft das bislang bestverkaufte Spiel überhaupt in diesem Jahr sein soll.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Bouncy 18. Mai 2017

ähm, das ist mir doch völlig egal, warum tust du diesen Nonsense kund? Ich habe...

WebNeuland 18. Mai 2017

Ich finde es witzig wie Uplay als zumutung und Virus betitelt wird, Steam ist natürlich...

Shoopi 17. Mai 2017

Mir ist es eher ein Rätsel warum mit dem Angebotenem Content und Gameplay das Spiel so...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Elektroauto Eine Branche vor der Zerreißprobe

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /