Abo
  • Services:

Ubisoft: Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln

Ubisoft hat von Far Cry 5 doppelt so viele Exemplare wie von Teil 4 verkauft - ein Serienrekord, über den der klassische Handel allerdings enttäuscht sein dürfte. Neben den Absatzzahlen nennen die Entwickler amüsante Daten über Schaufelweitwürfe und gefangene Fische.

Artikel veröffentlicht am ,
Far Cry 5 spielt in den Weiten des US-Bundesstaates Montana.
Far Cry 5 spielt in den Weiten des US-Bundesstaates Montana. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)

Der Actiontitel Far Cry 5 ist am 27. März 2018 auf den Markt gekommen - und trifft offenbar den Nerv der Spieler: Nach Angaben des Entwicklers und Publishers Ubisoft hat das Programm den Absatz des Ende 2014 veröffentlichten vierten Serienteils um mehr als das Doppelte übertroffen; einen Vergleich zu dem dazwischen geschobenen und ohne Nummer veröffentlichten Primal (Februar 2016) zieht Ubisoft nicht.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Nach Angaben des Herstellers hat Far Cry 5 in der ersten Woche mit 310 Millionen US-Dollar den zweithöchsten Umsatz in der Firmengeschichte erzielt. Auf dem ersten Platz steht nicht Assassin's Creed, sondern das im modernen New York angesiedelte The Division, für das Ubisoft kürzlich eine Fortsetzung angekündigt hat - Details zum Inhalt sollen erst im Laufe des Jahres bekanntgegeben werden.

Der stationäre Handel dürfte sich über den starken Absatz von Far Cry 5 nicht freuen: Laut Ubisoft liegt der digitale Anteil bei mehr als 50 Prozent der Gesamtverkäufe. Weitere Details dazu nennt das Unternehmen nicht - interessant zu wissen wäre vor allem, wie hoch der Digitalanteil bei den Konsolenfassungen ist. Bei der auch über Steam verfügbaren PC-Version dürfte er sehr hoch sein, vermutlich über 90 Prozent.

Parallel zu den Verkaufszahlen nennt Ubisoft einige amüsante Details, die offenbar bei Spielern mit Onlineverbindung gemessen wurden. So seien in der ersten Woche nach Veröffentlichung genau 8.651 Spieler in den Weiten von Montana von Stinktieren gebissen worden, gleichzeitig seien 5,1 Millionen virtuelle Fische geangelt worden.

Die Spieler sollen die als Waffe nutzbaren Schaufeln insgesamt 38.800 Kilometer weit geworfen haben, außerdem sollen rund 35,2 Millionen Stangen Dynamit geschleudert und dadurch rund 177 Millionen Zivilisten gerettet worden sein. Der beliebteste menschliche Helfer auf Abruf sei der Mechaniker und Buschpilot Nick Rye, der beliebteste Hund auf Abruf sei Boomer.

Far Cry 5 (Test auf Golem.de) spielt in der Berg- und Waldwelt des US-Bundesstaates Montana. Dort hat eine Sekte ein Gebiet annektiert und ein totalitäres Regime aufgebaut, gegen das der Spieler kämpft. Dabei genießt er weitgehende Freiheiten beim Auswählen von Missionen und bei seiner Vorgehensweise.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

quakerIO 07. Apr 2018

Wer hätte das gedacht? Das es zu einen Rekord komm nach einen Unfall wie Prime :D

SanderK 07. Apr 2018

Ich mag ja falschen klick getan haben, aber war fasziniert, am Anfang, nach dem einlegen...

DerSchwarzseher 06. Apr 2018

Auf wessen ps3 x360 von aliens istn bitte konstant 30 fps gewesen?

SirFartALot 06. Apr 2018

LOL +1

censorshit 06. Apr 2018

Warum sollte man nochmal Ubisoft boykottieren? Hab's vergessen...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /