Ubisoft: Erweiterungen für Watch Dogs 2 vorgestellt

Nicht per Hack, sondern über den kostenpflichtigen Season Pass sollen drei größere Erweiterungen für Watch Dogs 2 verfügbar sein - Ubisoft stellt nun Details vor. Besitzer einer Playstation 4 bekommen die Inhalte früher als andere.

Artikel veröffentlicht am ,
Für Watch Dogs 2 wird es drei größere Erweiterungen geben.
Für Watch Dogs 2 wird es drei größere Erweiterungen geben. (Bild: Ubisoft)

Ubisoft hat die drei großen Erweiterungen vorgestellt, die Spieler für Watch Dogs 2 kaufen können. Alle zusätzlichen Inhalte kosten über den Season Pass oder über die Gold Edition des Actionspiels rund 40 Euro. Wer die PS4-Version kauft, erhält die drei großen Erweiterungen rund einen Monat vor den Besitzern der Fassung für Xbox One oder den PC.

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst (m/w/d)
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. Software Consultant / Project Manager (m/w/d) Software Logistics
    ecovium GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
Detailsuche

Bereits zum Start des Spiels wird es für alle Plattformen das "Psychedelische Pack" geben. So seltsam das klingt: Es geht um Klamotten, Waffen, Drohnen und Fahrzeuge für die Hauptfigur. Noch im Winter 2016/2017 soll dann - ebenfalls gleichzeitig für alle Systeme - das "Root-Zugriff-Pack" folgen. Es enthält komplette Sets mit neuen Outfits, Fahrzeugen, einem Drohnenskin und einer neuen Waffe sowie die - auf wahren Begebenheiten basierende - Zodiac-Killer-Mission.

Ab dem 13. Dezember ist dann die erste große Erweiterung für die Playstation 4 erhältlich, so Ubisoft. Sie enthält unter anderem den Truck des Hackers T-Bone, mit dem man besonders viel Chaos anrichten können soll. Dazu kommt ein weiterer Schwierigkeitsgrad für den Koop-Modus, bei dem die Spieler gegen neue Gegnertypen antreten, die mit fortschrittlicher Bewaffnung ausgestattet sind.

Im Februar 2017 folgt eine Erweiterung namens "Menschliche Bedingungen". Spieler erhalten Zugang zu drei neuen Geschichten. Unter anderem decken sie die größten Skandale von San Francisco hinsichtlich topaktueller Entwicklungen in den Bereichen der Wissenschaft und Medizin sowie deren Zweckentfremdung auf. Außerdem gibt es weitere Elite-Koop-Missionen und einen neuen Gegnertyp: einen Störsender, der die Spieler mit Hilfe seiner verbauten Technologie zur Strecke bringt.

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    27.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    11.-15.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Etwas später soll dann das Addon "Ohne Kompromisse" folgen. Darin erleben Spieler eine ganz neue Story, in der Hauptfigur Marcus in der zwielichtigen Unterwelt von San Franciscos in das Visier der russischen Mafia gerät. Dazu kommt ein weiterer Koop-Modus namens Showdown, in dem nur die besten Spieler überleben können sollen.

Watch Dogs 2 schickt Spieler in der Rolle von Marcus Holloway nach San Francisco. Der Hacker wird von einer künstlichen Intelligenz namens ctOS 2.0 eines Verbrechens beschuldigt, das er noch gar nicht begangen hat - also will er die Maschine abschalten. Watch Dogs 2 erscheint am 15. November 2016 für Playstation 4 und Xbox One. Die PC-Version (zu den Systemanforderungen) folgt am 29. November 2016.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

  2. BVG: Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten
    BVG
    Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten

    Beim LTE-Ausbau für die anderen Netzbetreiber geht es dagegen weiter nur langsam voran. Telefónica nennt einige Gründe dafür.

  3. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /