Abo
  • Services:
Anzeige
Für Watch Dogs 2 wird es drei größere Erweiterungen geben.
Für Watch Dogs 2 wird es drei größere Erweiterungen geben. (Bild: Ubisoft)

Ubisoft: Erweiterungen für Watch Dogs 2 vorgestellt

Für Watch Dogs 2 wird es drei größere Erweiterungen geben.
Für Watch Dogs 2 wird es drei größere Erweiterungen geben. (Bild: Ubisoft)

Nicht per Hack, sondern über den kostenpflichtigen Season Pass sollen drei größere Erweiterungen für Watch Dogs 2 verfügbar sein - Ubisoft stellt nun Details vor. Besitzer einer Playstation 4 bekommen die Inhalte früher als andere.

Ubisoft hat die drei großen Erweiterungen vorgestellt, die Spieler für Watch Dogs 2 kaufen können. Alle zusätzlichen Inhalte kosten über den Season Pass oder über die Gold Edition des Actionspiels rund 40 Euro. Wer die PS4-Version kauft, erhält die drei großen Erweiterungen rund einen Monat vor den Besitzern der Fassung für Xbox One oder den PC.

Anzeige

Bereits zum Start des Spiels wird es für alle Plattformen das "Psychedelische Pack" geben. So seltsam das klingt: Es geht um Klamotten, Waffen, Drohnen und Fahrzeuge für die Hauptfigur. Noch im Winter 2016/2017 soll dann - ebenfalls gleichzeitig für alle Systeme - das "Root-Zugriff-Pack" folgen. Es enthält komplette Sets mit neuen Outfits, Fahrzeugen, einem Drohnenskin und einer neuen Waffe sowie die - auf wahren Begebenheiten basierende - Zodiac-Killer-Mission.

Ab dem 13. Dezember ist dann die erste große Erweiterung für die Playstation 4 erhältlich, so Ubisoft. Sie enthält unter anderem den Truck des Hackers T-Bone, mit dem man besonders viel Chaos anrichten können soll. Dazu kommt ein weiterer Schwierigkeitsgrad für den Koop-Modus, bei dem die Spieler gegen neue Gegnertypen antreten, die mit fortschrittlicher Bewaffnung ausgestattet sind.

Im Februar 2017 folgt eine Erweiterung namens "Menschliche Bedingungen". Spieler erhalten Zugang zu drei neuen Geschichten. Unter anderem decken sie die größten Skandale von San Francisco hinsichtlich topaktueller Entwicklungen in den Bereichen der Wissenschaft und Medizin sowie deren Zweckentfremdung auf. Außerdem gibt es weitere Elite-Koop-Missionen und einen neuen Gegnertyp: einen Störsender, der die Spieler mit Hilfe seiner verbauten Technologie zur Strecke bringt.

Etwas später soll dann das Addon "Ohne Kompromisse" folgen. Darin erleben Spieler eine ganz neue Story, in der Hauptfigur Marcus in der zwielichtigen Unterwelt von San Franciscos in das Visier der russischen Mafia gerät. Dazu kommt ein weiterer Koop-Modus namens Showdown, in dem nur die besten Spieler überleben können sollen.

Watch Dogs 2 schickt Spieler in der Rolle von Marcus Holloway nach San Francisco. Der Hacker wird von einer künstlichen Intelligenz namens ctOS 2.0 eines Verbrechens beschuldigt, das er noch gar nicht begangen hat - also will er die Maschine abschalten. Watch Dogs 2 erscheint am 15. November 2016 für Playstation 4 und Xbox One. Die PC-Version (zu den Systemanforderungen) folgt am 29. November 2016.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  2. 50Hertz Transmission GmbH, Neuenhagen bei Berlin
  3. Bosch Sicherheitssysteme Engineering GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Daimler AG, Ludwigsfelde


Anzeige
Top-Angebote
  1. 289,00€ (Bestpreis!)
  2. bei Bezahlung per Paydirect - 50€ Mindestbestellwert
  3. mit bis zu 25 % Rabatt auf Artikel im Bereich Werkzeug, Grill, Outdoor-Spielzeug und Garten

Folgen Sie uns
       


  1. DVB-T2

    Freenet TV gibt es auch als monatliches Abo

  2. Betrugsnetzwerk

    Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen

  3. Innogy

    Energieversorger macht Elektroautos und Hybride zur Pflicht

  4. Patentantrag

    Apple will iPhone ins Macbook stecken

  5. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  6. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  7. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  8. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  9. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  10. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tuxedo Book XC1507 v2 im Test: Linux ist nur einmal besser
Tuxedo Book XC1507 v2 im Test
Linux ist nur einmal besser
  1. Gaming-Notebook Razer aktualisiert Blade 14 mit Kaby Lake und 4K-UHD
  2. MSI GS63VR und Gigabyte Aero 14 im Test Entscheidend ist der Akku

BSI: Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
BSI
Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
  1. VoIP Deutsche Telekom hatte Störung der IP-Telefonie
  2. Alte Owncloud und Nextcloud-Versionen Parteien und Ministerien nutzen unsichere Cloud-Dienste
  3. NFC Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

"Mehr Breitband für mich": Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
"Mehr Breitband für mich"
Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
  1. 50 MBit/s Dobrindt glaubt weiter an bundesweiten Ausbau bis 2018
  2. Breitbandgipfel 2.000 Euro für FTTH im Gewerbegebiet sind akzeptiert
  3. Breitbandgipfel Telekom hält 100 MBit/s für "im Moment ausreichend"

  1. Re: Verstehe das Genörgel nicht

    ZuWortMelder | 11:06

  2. Re: 1&1 nicht zu empfehlen

    Ratamahatta | 11:05

  3. Re: Gab's doch schon! - Asus Padfone

    david_rieger | 11:05

  4. Re: Drittanbietersperre und evtl. Sperr-APN

    rldml | 11:04

  5. Re: na - do hol ich mir doch einen P1 ;-)

    Luke321 | 11:01


  1. 09:32

  2. 08:31

  3. 07:22

  4. 07:11

  5. 18:26

  6. 18:18

  7. 18:08

  8. 17:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel