Abo
  • Services:
Anzeige
Für Watch Dogs 2 wird es drei größere Erweiterungen geben.
Für Watch Dogs 2 wird es drei größere Erweiterungen geben. (Bild: Ubisoft)

Ubisoft: Erweiterungen für Watch Dogs 2 vorgestellt

Für Watch Dogs 2 wird es drei größere Erweiterungen geben.
Für Watch Dogs 2 wird es drei größere Erweiterungen geben. (Bild: Ubisoft)

Nicht per Hack, sondern über den kostenpflichtigen Season Pass sollen drei größere Erweiterungen für Watch Dogs 2 verfügbar sein - Ubisoft stellt nun Details vor. Besitzer einer Playstation 4 bekommen die Inhalte früher als andere.

Ubisoft hat die drei großen Erweiterungen vorgestellt, die Spieler für Watch Dogs 2 kaufen können. Alle zusätzlichen Inhalte kosten über den Season Pass oder über die Gold Edition des Actionspiels rund 40 Euro. Wer die PS4-Version kauft, erhält die drei großen Erweiterungen rund einen Monat vor den Besitzern der Fassung für Xbox One oder den PC.

Anzeige

Bereits zum Start des Spiels wird es für alle Plattformen das "Psychedelische Pack" geben. So seltsam das klingt: Es geht um Klamotten, Waffen, Drohnen und Fahrzeuge für die Hauptfigur. Noch im Winter 2016/2017 soll dann - ebenfalls gleichzeitig für alle Systeme - das "Root-Zugriff-Pack" folgen. Es enthält komplette Sets mit neuen Outfits, Fahrzeugen, einem Drohnenskin und einer neuen Waffe sowie die - auf wahren Begebenheiten basierende - Zodiac-Killer-Mission.

Ab dem 13. Dezember ist dann die erste große Erweiterung für die Playstation 4 erhältlich, so Ubisoft. Sie enthält unter anderem den Truck des Hackers T-Bone, mit dem man besonders viel Chaos anrichten können soll. Dazu kommt ein weiterer Schwierigkeitsgrad für den Koop-Modus, bei dem die Spieler gegen neue Gegnertypen antreten, die mit fortschrittlicher Bewaffnung ausgestattet sind.

Im Februar 2017 folgt eine Erweiterung namens "Menschliche Bedingungen". Spieler erhalten Zugang zu drei neuen Geschichten. Unter anderem decken sie die größten Skandale von San Francisco hinsichtlich topaktueller Entwicklungen in den Bereichen der Wissenschaft und Medizin sowie deren Zweckentfremdung auf. Außerdem gibt es weitere Elite-Koop-Missionen und einen neuen Gegnertyp: einen Störsender, der die Spieler mit Hilfe seiner verbauten Technologie zur Strecke bringt.

Etwas später soll dann das Addon "Ohne Kompromisse" folgen. Darin erleben Spieler eine ganz neue Story, in der Hauptfigur Marcus in der zwielichtigen Unterwelt von San Franciscos in das Visier der russischen Mafia gerät. Dazu kommt ein weiterer Koop-Modus namens Showdown, in dem nur die besten Spieler überleben können sollen.

Watch Dogs 2 schickt Spieler in der Rolle von Marcus Holloway nach San Francisco. Der Hacker wird von einer künstlichen Intelligenz namens ctOS 2.0 eines Verbrechens beschuldigt, das er noch gar nicht begangen hat - also will er die Maschine abschalten. Watch Dogs 2 erscheint am 15. November 2016 für Playstation 4 und Xbox One. Die PC-Version (zu den Systemanforderungen) folgt am 29. November 2016.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
  3. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  4. Georg Westermann Verlag, Druckerei und kartographische Anstalt GmbH & Co. KG, Braunschweig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 49,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 65,87€)

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Kein Entdecker, sondern Entwickler von...

    p4m | 00:59

  2. Re: Definition Umzug?

    crazypsycho | 00:56

  3. Zweite Pin?

    crazypsycho | 00:55

  4. Re: Ganz krasse Idee!

    crazypsycho | 00:47

  5. Re: Nicht Jahre warten, sondern AMD kaufen.

    burzum | 00:47


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel