• IT-Karriere:
  • Services:

Ubisoft: Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

Die Aufbauserie Anno geht noch weiter in die Zukunft: Im Jahr 2205 muss der Spieler den Mond besiedeln. Außerdem hat Ubisoft wüste Kloppereien mit scharfen Schwertern und die Superhelden von South Park gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Anno 2205
Anno 2205 (Bild: Ubisoft)

Die Vergangenheit war im wahrsten Sinne des Wortes gestern - denn die Aufbauserie Anno geht immer weiter in die Zukunft. Auf seiner Pressekonferenz im Rahmen der E3 in Los Angeles hat Ubisoft jetzt Anno 2205 enthüllt, das bereits am 3. November 2015 auf den Markt kommen soll; vorher soll es noch eine mehr oder weniger öffentlich spielbare Beta geben. Spieler müssen Städte auf der Erde bauen, dann den technologischen Sprung zum Mond schaffen und dort ebenfalls überlebensfähige Siedlungen errichten.

Inhalt:
  1. Ubisoft: Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond
  2. Kämpfen für die Ehre und gegen Drogen

Die bauen dann Ressourcen des Mondes ab und senden sie zurück zur Erde, wodurch sich Vorteile beim Technologiefortschritt ergeben. Diese Funktionen helfen Spielern, ihre Städte zu erweitern und sie zu immer größeren Metropolen auszubauen.

Eine neue Engine soll es ermöglichen, auf der Erde fünfmal so große Inseln wie in den Vorgängern zu besiedeln. Außerdem soll es Städte mit fliegenden Autos, mehr als einer Million Bürgern, geschäftigen Fabriken und arbeitsamen Minen geben können. Neu ist ein Sessionmodus, der es Spielern gestattet, simultan mehrere Spielsitzungen auf der Erde und auf dem Mond zu kontrollieren und mehrere Regionen zu verbinden. Das Programm entsteht bei Blue Byte in Düsseldorf, in den nächsten Tagen wird es wohl weitere Informationen geben.

Eine ebenfalls nicht erwartete Überraschung: Das Rollenspiel South Park bekommt eine Fortsetzung. Serienschöpfer Trey Parker und Matt Stone haben gesagt, dass sie nach dem durchaus erfolgreichen Der Stab der Wahrheit eigentlich kein Spiel mehr machen wollten, es sich dann aber doch anders überlegt haben und nun mit Ubisoft in San Francisco zusammenarbeiten. The Fractured But Whole soll weniger das Fantasy-Szenario, sondern eher Superhelden-Klischees aufs Korn nehmen. Das Rollenspiel mit Kartman und Co. soll für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC auf den Markt kommen, einen Termin gibt es noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Kämpfen für die Ehre und gegen Drogen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 4,21€
  3. 2,62€

Rababer 16. Jun 2015

+1 Bei diesen Globalevents war ich 2 mal an erster Erster... lol Habe mich gewundert...

most 16. Jun 2015

- Auf Reisen kann man andere Dinge machen und das Zocken mal pausieren - Die...

QDOS 16. Jun 2015

vielleicht, aber das war das einzige Kampfsystem in Anno, das jemals wirklich...

Elgareth 16. Jun 2015

Uuuh yeah, gimme those celtic warriors =) Und damit schön paar Samurai schnetzeln x-D Bin...

Anonymer Nutzer 16. Jun 2015

Ja, der Trailer ist schon verflixt cool! Manchmal wünscht ich mir, ich sei wieder...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  2. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher
  3. Sprachaufnahmen Gespräche von Skype praktisch ohne Datenschutz analysiert

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

    •  /