• IT-Karriere:
  • Services:

Ubisoft Blue Byte: Anno 1800 knackt Verkaufsrekord

Der neueste Teil der Serie ist erfolgreich. Zwei Wochen nach der Veröffentlichung des Spiels Anno 1800 freut sich der Publisher über einen vergleichsweise starken Verkauf. Genaue Zahlen wurden aber nicht verraten.

Artikel veröffentlicht am , Jan Bojaryn
Artwork: Anno 1800
Artwork: Anno 1800 (Bild: Ubisoft)

Ubisoft Blue Byte darf feiern, Anno 1800 (Test) ist offenbar ein Erfolg. Zwar haben die Entwickler nicht verraten, wie viele Einheiten genau umgesetzt wurden, aber dafür gibt es einen deutlichen Vergleich: Anno 1800 hat in der ersten Woche auf dem Markt viermal so viele Spiele verkauft wie der Vorgänger Anno 2205. Ohne Spin-off-Titel ist es das bisher siebte Spiel der rund zwanzig Jahre alten Serie.

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München

Mit einer Infografik will Ubisoft Freunde hoher Zahlen beeindrucken: Bis heute haben alle Anno-1800-Spieler zusammen knapp 7 Milliarden Bürger angesiedelt. Einen kleinen Anhaltspunkt für die Verkaufszahlen des Spiels liefert die Zahl der besiedelten Inseln: Über 3 Millionen sollen es inzwischen sein.

Wir fühlen uns privilegiert, eine der engagiertesten Communitys der Videospielindustrie zu haben, lässt sich Managing Director Benedikt Grindel in einer Pressemeldung zitieren. Die Zusammenarbeit mit der offiziellen Fan-Community Anno Union habe "unzählige nützliche Rückmeldungen" geliefert - offenbar war sie auch als Marketing-Maßnahme ein Erfolg. In der Anno Union wurden laut Ubisoft bisher über 15.000 Kommentare gepostet, fünf Wettbewerbe hat der Entwickler mit den engagierten Fans veranstaltet.

Auch das Setting dürfte ein Grund für den Erfolg sein; nach zwei Anno-Episoden in der Zukunft wünschten sich Fans wieder einen Ausflug in die Vergangenheit. Mit dem 19. Jahrhundert setzte Ubisoft Blue Byte auf eine bewegte Zeit. Im Kern aber hat sich das Aufbauspiel auf die alten Stärken der Serie besonnen. Spieler landen in dem Titel auf leeren Inseln, besiedeln sie mit Fischerhütten und Bauernhäusern, gestalten dann die industrielle Revolution und errichten Kolonien in der Neuen Welt.

Erschienen ist das Spiel für Windows-PCs am 16. April. Die Digital-Versionen sind nur im Ubisoft Store und im Epic Games Store erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Sharra 04. Mai 2019

Steam ist erstmal nur eine Plattform. DRM ist dort völlig optional. Und was bringt dir...

lestard 03. Mai 2019

Das ist doch ein großer Unterschied, ob das Spiel nach dem online aktivieren auch offline...

Argh 02. Mai 2019

Wenn letzteres nicht Mandatory ist, dann kannst Du es jetzt schon kaufen. Habe aktuell...

Kakiss 01. Mai 2019

Also mich persönlich stört weniger die Konkurrenz, als die Gedanken die dahinter stehen...

Aluz 30. Apr 2019

Ich weiss auch nicht was bei euch da allen staendig abstuerzt. ehrlich gesagt hat das...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /