• IT-Karriere:
  • Services:

Ubisoft: Assassin's Creed steht möglicherweise vor Neustart

Zuerst ein Abstecher in die europäische Geschichte, dann ein neuer Kreuzzug: Im Netz gibt es Hinweise auf die Zukunft von Assassin's Creed.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des ersten Assassin's Creed (2007)
Artwork des ersten Assassin's Creed (2007) (Bild: Ubisoft)

Gerüchten zufolge befinden sich derzeit mindestens zwei neue Assassin's Creed in der Entwicklung. Das eine soll sich um Konflikte zwischen Frankreich und Deutschland drehen, das andere die Spieler wieder auf einen Kreuzzug und damit in das Szenario des ersten Serienteils schicken.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  2. FREICON GmbH & Co. KG, Bremen, Freiburg

Solche Mutmaßungen kursieren schon länger. Auffällig ist aber, dass es im Netz momentan mehrere Leaks von oft gut informierten Quellen gibt, etwa von einem französischen Youtuber namens Jonathan.

Zusammenfasst ergibt sich folgendes Bild: Derzeit könnte Ubisoft an mindestens zwei Assassin's Creed arbeiten. Für das erste wäre Ubisoft Sofia verantwortlich - das Studio hat zuletzt unter anderem an The Division 2 und an mehreren Assassin's-Creed-Ablegern mitgearbeitet.

Das aktuelle Projekt von Ubisoft Sofia soll den Leaks zufolge ein für Ende 2021 oder Anfang 2022 geplanter und sehr kurzer sowie relativ linearer Serienteil werden. Das Szenario soll irgendetwas mit einem längeren Krieg zwischen Deutschland und Frankreich, oder zumindest mit diesem Thema zu tun haben.

Interessant - aber in der Öffentlichkeit so gut wie unbekannt - wären die Konflikte unter Karl dem Kahlen im 9. Jahrhundert, die zum Zerfall des fränkischen Reiches und damit langfristig zum Entstehen von Frankreich und Deutschland geführt haben. Das ist aber Spekulation; Hinweise auf den Ersten oder Zweiten Weltkrieg sind nicht zu finden.

Mit dem zweiten Assassin's Creed soll die Serie von Grund auf erneuert werden. Es soll eine neue oder zumindest stark überarbeitete Engine geben. Als Szenario soll der dritte Kreuzzug geplant sein, also die Auseinandersetzungen um das Heilige Land im 12. Jahrhundert. Damit würde das erste Assassin's Creed (Test von 2007 auf Golem.de) rund um die Hauptfigur Altair aufgegriffen oder fortgesetzt. Welches Studio zuständig sein soll ist unklar.

Bei den Fans dürfte ein erneuter Ausflug in diese Epoche vermutlich sehr gut ankommen. Allerdings hoffen viele Mitglieder der Community auch darauf, mit der Serie endlich ins historische Japan oder China auf Zeitreise gehen zu können. Ubisoft hat sich zu den Gerüchten bislang nicht öffentlich geäußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Naveyn 09. Mär 2021 / Themenstart

Wenn alle deinen Willen hätten, wären sicher alle Supermänner/Frauen/Diverse. Tatsache...

d0m1ng023 09. Mär 2021 / Themenstart

AC III ist zwar mit Desmond, aber dieser Teil gehört schon gar nicht mehr zur sagenhaften...

most 09. Mär 2021 / Themenstart

Bisschen konsolenlastig? Da fehlt auch jeden Fall Black Mesa. Bei Monkey Island stimme...

Dampfplauderer 09. Mär 2021 / Themenstart

Wenn sie so weitermachen heisst der nächste Protagonist Kratos.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /