Abo
  • Services:
Anzeige
Assassin's Creed Syndicate
Assassin's Creed Syndicate (Bild: Ubisoft)

Ubisoft: Assassin's Creed setzt aus

Assassin's Creed Syndicate
Assassin's Creed Syndicate (Bild: Ubisoft)

Ubisoft hat bestätigt, dass Ende 2016 kein Assassin's Creed erscheint. Stattdessen ist ziemlich sicher mit Watch Dogs 2 zu rechnen - und, unter anderem, mit einem bislang nicht angekündigten Blockbuster-Titel mit Onlinekomponenten.

Gerüchte gab es schon länger, nun hat Ubisoft bestätigt: Ende 2016 wird es kein Assassin's Creed geben. Das hat Firmenchef Yves Guillemot bei der Bekanntgabe von Geschäftszahlen gesagt. Die Entwickler sollen so die Möglichkeit bekommen, in den nächsten Serienteil mehr Innovationen einzubauen und unter anderem die Steuerung grundlegend zu überarbeiten. Gerüchten zufolge soll das nächste Zeitreise-Erinnerungs-Abenteuer im alten Ägypten angesiedelt sein.

Anzeige

Mit welchem Spiel der Publisher die Lücke im Jahresendgeschäft füllen möchte, sagt er nicht. Er kündigt an, dass im Geschäftsjahr 16/17 - das im März 2017 endet - unter anderem noch For Honor, Ghost Recon Wildlands und Watch Dogs 2 sowie ein bislang nicht angekündigtes AAA-Spiel mit Onlinekomponenten erscheinen werden. Die mit Abstand größten Chancen im hart umkämpften Weihnachtsgeschäft dürfte Watch Dogs 2 haben, das laut Insiderinformationen im Hackermilieu von San Francisco spielt.

Das inhaltlich sehr gute, aber aus wirtschaftlicher Sicht relativ enttäuschende Assassin's Creed Syndicate ist eine der Ursachen dafür, dass der Umsatz von Ubisoft in den Monaten Oktober bis Dezember 2015 auf 572 Millionen Euro gefallen ist - im Vorjahr waren es rund 810 Millionen Euro.

Zum Gewinn äußert sich Ubisoft nicht. Für das aktuelle Gesamtjahr rechnet der französische Publisher nur noch mit 1,4 Milliarden statt mit 1,7 Milliarden Euro Umsatz und mit einem Gewinn von 150 Millionen statt der prognostizierten 230 Millionen Euro Gewinn.


eye home zur Startseite
John2k 12. Feb 2016

Ich spiele im moment black flag und finde es ziemlich gut. Das setting gefällt mir zumal...

M.Kessel 12. Feb 2016

... abhängig sind von dem vorherigen Titel. Es ist völlig scheißegal, wie technisch gut...

Dwalinn 12. Feb 2016

vll diesmal ein echtes Goat MMO



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg oder Frankfurt
  3. OSRAM GmbH, Garching bei München
  4. ARRI GROUP, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)
  3. 69,99€ (DVD 54,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

  1. Re: AMD ReLive Treiber

    Rettungsschirm | 02:15

  2. Re: Ich kanns auch nicht mehr hören...

    throgh | 01:19

  3. Re: Verbot des Besitzes

    dura | 01:16

  4. Re: Ohne UKW-Sender hört man trotzdem nur Rauschen

    kazhar | 01:01

  5. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    chithanh | 00:43


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel