Abo
  • IT-Karriere:

Ubisoft: Assassin's Creed 3 erscheint am 30. Oktober

Immerhin das Erscheinungsdatum hat Ubisoft-Chef Yves Guillemot schon mal bekanntgeben - aber sonst hüllt er sich über Assassin's Creed 3 noch in Schweigen. Etwas mehr Infos und ein neuer CGI-Trailer sind von Far Cry 3 verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
US-Unabhängigkeitskrieg: Washington und Lafayette, Gemälde von John Ward Dunsmore
US-Unabhängigkeitskrieg: Washington und Lafayette, Gemälde von John Ward Dunsmore (Bild: Wikimedia Commons)

Zusammen mit der Bekanntgabe von Geschäftsergebnissen hat Yves Guillemot, Chef von Ubisoft, auch den geplanten Veröffentlichungstermin von Assassin's Creed 3 verraten: Es erscheint am 30. Oktober 2012. Nach Angaben von Guillemot arbeiten die Entwickler seit über drei Jahren an dem Actionspiel, das über einen neuen Helden - neben dem Gedächtnis-Zeitreisenden Desmond Miles - und ein neues Szenario verfügen wird. Ob es sich dabei tatsächlich, wie zuletzt kolportiert, um den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg oder doch um die Französische Revolution, Ägypten oder einen ganz anderen historischen Hintergrund handelt, will Ubisoft demnächst bekanntgeben. Assassin's Creed 3 soll das bislang größte Spiel in der Geschichte des Publishers werden und auch die bislang größte Marketingkampagne erhalten.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach

Ebenfalls einen Erscheinungstermin gibt es für das - bei Präsentationen auch sehr vielversprechende - Actionspiel Far Cry 3. Ab dem 6. September 2012 sollen Spieler in der Figur des Jason Brody auf einer Insel voller Feinde um ihr eigenes Überleben und um das seiner entführten Freundin kämpfen.

Ubisoft hat außerdem bekanntgegeben, dass das Unternehmen von Oktober bis Dezember 2011 einen Umsatz in Höhe von 652 Millionen Euro erzielt hat - ein Zuwachs gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum von rund 8,8 Prozent. Besonders stark zum guten Ergebnis beigetragen haben rund sieben Millionen verkaufte Einheiten von Assassin's Creed Revelations und die Tanzspiele - vor allem die Just-Dance-Reihe - mit insgesamt rund 13 Millionen verkauften Einheiten. Im Onlinebereich hat Ubisoft nach eigenen Angaben seine Umsätze um 159 Prozent erhöht, insbesondere dank Die Siedler Online und Howrse. Details zum Gewinn hat Ubisoft noch nicht genannt, die Prognosen für die nächsten Monate und das Gesamtjahr bleiben unverändert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Raketen... 16. Feb 2012

Wer hätte das gedacht, die Far-Cry-Serie sieht interessanter aus als alles, was CryTek...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /