Abo
  • IT-Karriere:

Ubisoft: Actionspiel For Honor benötigt immer eine Onlineverbindung

Auf der offiziellen Vorbesteller-Seite von For Honor ist ausdrücklich von einer "Offline-Kampagne" die Rede - aber das stimmt nicht. Das für Februar 2017 geplante Actionspiel setzt eine permanente Verbindung zu den Servern von Ubisoft voraus.

Artikel veröffentlicht am ,
Kämpfe in For Honor gibt's nur mit einer Onlineverbindung.
Kämpfe in For Honor gibt's nur mit einer Onlineverbindung. (Bild: Ubisoft)

Die Ritter im Actionspiel For Honor zücken ihre Schwerter in der Kampagne nur, wenn das Spiel eine dauerhafte Verbindung zu den Servern von Publisher und Entwickler Ubisoft hat. Das hat die Firma bestätigt. Das Pikante: Früher hatte das Team um Chefentwickler Jason Vandenberghe noch davon gesprochen, dass zumindest die Kampagne auch offline spielbar sei. Genau das steht derzeit sogar noch auf der Webseite von Ubisoft, auf der Spieler die Version für Windows-PC vorbestellen können. "For Honor bietet packende Einzel- und Multiplayer-Modi und eine Offline-Kampagne" ist dort fälschlicherweise immer noch zu lesen.

Stellenmarkt
  1. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen
  2. INNEO Solutions GmbH, Leipzig

Dass alle Version des Actionspiels nicht offline funktionieren, ist durch ein ins Neogaf-Forum geleaktes Foto der Playstation-4-Version herausgekommen. Auf der Verpackung ist klein zu lesen, dass eine Onlineverbindung nötig ist. Ein Firmensprecher hat das mittlerweile bestätigt und damit begründet, dass einige Elemente des Fortschritts zwischen Kampagne und Multiplayermodus geteilt würden - was natürlich nur online geht.

Viele Spieler in den Foren reagieren verärgert. Zwar setzten immer mehr Games auf dauerhafte Onlineverbindungen - aber beliebt und sinnvoll ist das nicht wirklich. Spieler fühlen sich gegeängelt und das eigentlich erstrebenswerte Ziel der Datensparsamkeit ist so kaum erreichbar. In der Vergangenheit gab es gerade bei Ubisoft außerdem immer wieder massive Probleme mit den Servern des Onlineportals Uplay.

For Honor erscheint nach aktuellem Stand am 14. Februar 2017 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4. Das Actionspiel bietet brachiale Kämpfe mit Rittern unterschiedlicher Fraktionen. Golem.de konnte den Titel auf der E3 2016 ausführlich anspielen, der erste Eindruck war sehr gut.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. ab 99,00€
  4. (aktuell u. a. Icy Box Mulitkartenleser für 12,99€, Cooler Master Master Mouse für 24,99€)

UweR 15. Dez 2016

Es gibt auch Situationen, wo man nicht online ist (zB in der Bahn fahren)... hat nichts...

Dwalinn 14. Dez 2016

Gebrauchtspiele sollten nicht komplett gesperrt werden das ganze sollte nur von MS...

MrReset 14. Dez 2016

ist, dass die Nachteile des PCs nun auf die Konsolen übertragen werden, ohne das...

Dragon Of Blood 14. Dez 2016

Konsolen sind meiner Meinung nach auch nicht das Gelbe vom Ei. Aus irgendeinem Grund...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /