Abo
  • Services:

Uberpool: Uber lässt Werbedrohnen aufsteigen

Ein bisschen Abwechslung vom Stau: Uber hat Autofahrern in Mexiko-Stadt Drohnen vor die Windschutzscheibe fliegen lassen. Diese trugen Schilder mit Werbung für einen Dienst von Uber.

Artikel veröffentlicht am ,
Uber-Werbedrohne: nur vermeintlich umweltfreundlich
Uber-Werbedrohne: nur vermeintlich umweltfreundlich (Bild: Brett Gundlock/Bloomberg via Getty Images)

Fährst Du noch selbst, oder uberst Du schon? Uber wirbt aggressiv für seinen neuen Mitfahrdienst: In Mexiko-Stadt ließ Uber Drohnen fliegen, die Autofahrern Botschaften vor die Windschutzscheibe hielten.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  2. Schaeffler AG, Herzogenaurach

"Die Stadt ist für Sie da, nicht für fünf Millionen Autos", bekamen die Fahrer im täglichen Berufsverkehr etwa zu lesen. Oder: "Fahren Sie allein? Deshalb sind die Vulkane nie zu sehen" - eine Anspielung auf die beiden Vulkane Popocatépetl und Iztaccíhuatl, die oft im Smog verschwinden.

Uber vermittelt Mitfahrten

Die Botschaft war jedoch nur vermeintlich umweltfreundlich. Denn Uber geht es weniger um saubere Luft: Mit der Aktion wollte das Unternehmen auf seinen Dienst Uberpool hinweisen. Das ist ein Vermittlungsdienst für Mitfahrten: Fahrer sollen andere, die zum gleichen Ziel oder zumindest in die gleiche Richtung unterwegs sind, in ihrem Auto mitnehmen.

Bei den Drohnen handelte es sich offensichtlich um die Inspire von DJI. Dem US-Wissenschaftsmagazin Popular Science sagte ein Uber-Vertreter, das Unternehmen habe nur einige Male im Sommer Drohnen im Verkehr über Autos fliegen lassen.

Drohnenpiloten brauchen eine Genehmigung

Wie in anderen Ländern gibt es auch in Mexiko Regeln für den Einsatz von Drohnen: Piloten brauchen eine Genehmigung für Drohnen von der Größe einer Inspire. Außerdem dürfen Drohnen ohne Sondererlaubnis nicht aus einem Auto heraus oder an Orten geflogen werden, wo sich mehr als zwölf Personen aufhalten.

Lateinamerika ist ein wichtiger Wachstumsmarkt für Uber: Brasilien ist der drittgröße Markt, nach den USA und Indien. In Mexiko-Stadt macht Uber den größten Umsatz in einer Stadt, gefolgt von Sao Paulo.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,00€
  2. 4,99€
  3. 3,24€

Ybr 19. Okt 2016

Es kann ziemlich störend sein, wenn die Drohnen hin und her fliegen.

berritorre 18. Okt 2016

Naja, soweit ich UberPool verstanden habe ist das keine Mitfahrzentrale, sondern man...

flow77 18. Okt 2016

Wie hoch ist wohl die Chance dass Uber für diese Aktion eine komplexe Lösung entwickelt...

leed 18. Okt 2016

Genau dank solch bescheuerten Aktionen wird der Einsatz von Multicoptern immer mehr...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

    •  /