• IT-Karriere:
  • Services:

Noch ist Selbstmotivation wichtig

Die richtige Benennung der Akkorde ist schon aufgrund der zweiten Funktion der App von Bedeutung. Sie kann einen beliebigen, auf der Gitarre gespielten Akkord und Töne erkennen und taugt so als Werkzeug für Bands, um eigene Lieder zu komponieren.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Stadt Essen, Essen

Doch bis unsere Fähigkeiten so weit sind, mit unserem Spiel öffentlich aufzutreten, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Zum Üben müssen wir uns allerdings derzeit noch selbst motivieren. Die App bietet keinen spielerischen Karrieremodus, Trophäen oder ähnliche Gimmicks. Stattdessen soll es später einen Lernpfad geben, den sich der Spieler erarbeiten muss. Ein Punktesystem existiert schon. Das soll aber vor allem unseren Fortschritt dokumentieren. Laut Barkow-Oesterreicher sollen die erfassten Erfahrungspunkte später auch helfen, bei neuen Liedern gezielt Schwachstellen üben zu können.

Aus den bereits angesprochenen rechtlichen Gründen fehlt es allerdings noch an einer solchen Downloadmöglichkeit. Die soll aber schnell kommen - unter anderem darauf stützt sich das zukünftige Geschäftsmodell der App. Die Uberchord-App selbst ist kostenlos, inklusive der Akkordlektionen. Für den Nutzer Geld kosten soll hingegen der Download neuen Liedmaterials. Bis dahin ist das Unternehmen aber noch auf Investorenkapital angewiesen. Den Gründern gelang es bereits, neben weiteren, den Verlag hinter dem Musikfachmagazin Musik&Bass als Kapitalgeber zu gewinnen. Trotzdem ist die Suche noch nicht abgeschlossen, genauso wie immer noch offene Stellen zu besetzen sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Akkorde lernen zum Einstieg
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

mwi 19. Sep 2015

Vielen Dank, Simon, für die ausführlicheren Informationen. Dann bin ich ja mal gespannt...

menno 07. Sep 2015

Weil Du schon mal da bist und ich auf eurer Seite dazu nichts gefunden habe. Laut...

Plasma 28. Aug 2015

I don't think so, Tim!

sre 28. Aug 2015

YMMD

Markus06 26. Aug 2015

Vielleicht nicht 100% das gleiche für Klavier aber auch sehr gut ist http://www...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /