Abo
  • IT-Karriere:

Uber XL: Größere Autos für Uber in Berlin

Uber hat einen neuen Dienst für Gruppenfahrten in Berlin gestartet. Für Uber XL werden größere Fahrzeuge mit mehr Sitzplätzen eingesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Uber XL ermöglicht die Mitnahme von bis zu sechs Fahrgästen.
Uber XL ermöglicht die Mitnahme von bis zu sechs Fahrgästen. (Bild: Uber)

In Berlin lassen sich mit Uber XL jetzt größere Fahrzeuge buchen, um mehr als die üblichen vier Personen in einem Auto transportieren zu können. Der Fahrdienstvermittler kündigte das Angebot am Sonntagabend über seine App an.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  2. Aristo Pharma GmbH, Berlin

Wer UberXL auswählt, kann bis zu sechs Personen mit einem Auto befördern lassen. Die Gruppenfahrten sind dann allerdings ohne Gepäck gerechnet. Soll das auch mit, passen nur vier Personen ins Auto. Der Grund sind die eingesetzten Fahrzeuge, die über eine dritte Sitzreihe verfügen, die anstelle des Kofferraums genutzt werden kann.

Zum Einsatz kommen soll zum Beispiel der Toyota Prius+. Auch die Mercedes V-Klasse soll von Uber XL angeboten werden. Wer will, kann unterwegs Zwischenstopps einlegen, um weitere eigene Gäste mitzunehmen. Der Fahrer des Mietwagenunternehmens holt die Gruppe bei der gewünschten Adresse ab und bringt sie auf schnellstem Weg ans Ziel, ohne Zwischenstopps oder Aufnahme fremder Fahrgäste.

Der Fahrpreis kann auf Wunsch untereinander über die App geteilt werden. Die Bezahlung erfolgt per Kredit- oder Debitkarte, Paypal, Apple Pay oder Google Pay. In Berlin ist zudem Barzahlung möglich.

In der Hauptstadt bietet das US-Unternehmen auch einen Leihfahrradservice namens Jump mit Pedelecs an. In zwölf Stadtteilen stehen die 1.000 Leihfahrräder bereit, die sich durch ihre knallrote Farbe gut erkennen lassen. Das Freischalten kostet einen Euro, pro Fahrminute fallen zehn Cent an. Die Tagespauschale liegt bei 15 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 5-Port-Gigabit-Switch für 15,99€, 8-Port-LAN-Switch für 27,12€, 16-Port Pro Safe...
  2. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  3. GRATIS im Ubisoft-Sale
  4. 329,00€

einglaskakao 16. Jul 2019 / Themenstart

Nach meiner Erfahrung ist Uber in jedem Land etwas bzw. vollkommen anders. In Rumänien...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /