Abo
  • Services:
Anzeige
So wird das Google-Taxi wohl nicht aussehen.
So wird das Google-Taxi wohl nicht aussehen. (Bild: Google)

Autonomes Fahren: Google will seine autonomen Autos als Taxis einsetzen

So wird das Google-Taxi wohl nicht aussehen.
So wird das Google-Taxi wohl nicht aussehen. (Bild: Google)

Google will laut Medienbericht seine autonom fahrenden Autos 2016 in eine eigenständige Firma ausgliedern und Taxidienste anbieten, die von Kunden gebucht werden können.

Google will seine selbstlenkenden Fahrzeuge laut einem Bericht von Bloomberg ab 2016 in eine eigenständige Firma ausgliedern, die dem Mutterkonzern Alphabet unterstellt wird. Das Unternehmen soll so nicht etwa verkaufsfertig gemacht werden, sondern Taxidienste mit Roboterautos anbieten, sobald die Technik soweit ist. Schon im Februar 2015 gab es gleichlautende Gerüchte.

Anzeige

Erst einmal sollten diese autonomen Taxis aber nicht im öffentlichen Straßenverkehr, sondern zum Beispiel auf weitläufigen Firmengeländen, Militärstützpunkten oder an Unis angeboten werden, berichtet Bloomberg unter Berufung auf einen Informanten. Google würde damit in Konkurrenz zu Taxis und Fahrdienstvermittlern wie Uber treten - nur ohne Personaleinsatz.

Google hatte mehrmals betont, keine Fahrzeuge verkaufen zu wollen. Dass sie als Taxis angeboten würden, schloss das Unternehmen aber nicht aus. Interessantes Detail: Google ist selbst ein Investor von Uber und steckte im August 2013 rund 257 Millionen US-Dollar in den umstrittenen Fahrdienst. Sechs Monate später soll die Summe noch einmal aufgestockt worden sein.

Als Chef seines Projekts zur Entwicklung selbstfahrender Fahrzeuge konnte Google den erfahrenen Automanager John Krafcik gewinnen, der bei Ford und Hyundai beschäftigt war. Zudem wechselt mit Robert Rose Teslas Chefentwickler für autonomes Fahren zu Google. Zuvor war Rose als Softwareingenieur bei der Elon-Musk-Firma SpaceX tätig und für die Flugkontrollsoftware der Rakete Falcon 9 und der Raumfähre Dragon verantwortlich.


eye home zur Startseite
Kleine Schildkröte 17. Dez 2015

Dann hast du Panzer noch nicht verstanden. Panzer sind nicht entwickelt wurden, um...

Kleine Schildkröte 17. Dez 2015

Noch einer. Betriebsrat. Oft am Wundsch der Wähler vorbei, machen mit dem Boss gemeinsame...

Kleine Schildkröte 17. Dez 2015

Die Idee ist von dir noch nicht patentiert? Na dann beeil dich mal. DIe ganzen Videos aus...

theonlyone 17. Dez 2015

Die Sache bei "Wissen" und Technologie ist eben das man sie zum Guten oder zum...

robinx999 17. Dez 2015

Hier geht es wohl um "erst einmal" Am Anfang sind sie dort sicherlich keine Konkurrenz zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe
  2. FTI Touristik GmbH, München
  3. Loh Services GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein
  4. Smartsteuer GmbH, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Weltweit zweischnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Alles verstaatlichen! :)

    Ovaron | 18:45

  2. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Der Held vom... | 18:42

  3. Re: Der Kühlergrill...

    ArcherV | 18:40

  4. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    EmperorDiablo | 18:40

  5. Re: Achtung 1 Phasig

    Ovaron | 18:39


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel