Abo
  • Services:
Anzeige
Uber-Chef Travis Kalanick verliert seinen Chefposten.
Uber-Chef Travis Kalanick verliert seinen Chefposten. (Bild: Flickr)

Fahrdienst: Uber-Gründer Travis Kalanick verliert seinen Job

Uber-Chef Travis Kalanick verliert seinen Chefposten.
Uber-Chef Travis Kalanick verliert seinen Chefposten. (Bild: Flickr)

Der umstrittene Uber-Chef Travis Kalanick verliert auf Druck von Investoren seinen Posten als Chef von Uber. Eine erste Änderung der Unternehmenskultur ist bereits zu erkennen.

Der umstrittene Chef des Fahrdienstleisters Uber, Travis Kalanick, ist von seinem Posten als Chef des Unternehmens zurückgetreten. Seinen Sitz im Aufsichtsrat behält er. Nach einem Bericht der New York Times gingen dem Rücktritt stundenlange Diskussionen voraus. Ganz freiwillig ist Kalanick demnach nicht gegangen. Die Zeitung berichtet, dass fünf Uber-Investoren den Rücktritt verlangt hatten.

Anzeige

Eine Softwareentwicklerin hatte sich Anfang 2017 über die Zustände bei Uber beschwert. Daraufhin leitete das Unternehmen eine Untersuchung der Vorfälle ein. Die Untersuchungskommission, die vom ehemaligen US-Justizministers Eric Holder geleitet wurde, legte Mitte Juni 2017 ihren Bericht vor, in dem 215 Beschwerden wegen Diskriminierung, sexueller Belästigung, unprofessionellen Verhaltens oder Mobbings untersucht wurden. Daraufhin veröffentlichte die New York Times ein Abschlussdokument des Ausschusses, in dem unter anderem empfohlen wird, die Zuständigkeiten von Kalanick durch die Neuverteilung einiger seiner Pflichten zu begrenzen. Uber solle auch einen unabhängigen Vorsitzenden ernennen.

Kalanick hatte sich danach selbst beurlaubt. Die Auszeit scheint nun dauerhaft zu sein.

Uber hat in den vergangenen Wochen und Monaten mehrere wichtige Führungskräfte wie seinen Finanzvorstand, den Marketingvorstand und den Technikchef sowie die PR-Chefin verloren. Nach einer Untersuchung über die Zustände bei Uber wurde bereits 20 Mitarbeitern gekündigt, andere wurden verwarnt oder müssen Schulungen besuchen.

Erste Schritte zur Verbesserung der Unternehmenskultur wurden bereits gemacht. Demnach sollen Fahrer des Unternehmens in den USA erstmals über die App auch Trinkgelder empfangen dürfen, heißt es bei der BBC.


eye home zur Startseite
Kleba 21. Jun 2017

Das kommt immer auf die Investoren an, würde ich sagen. Klar: viele Startup-Investoren...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart, Hamburg
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 352,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Dokumentation zum Tor-Netzwerk

    Unaufgeregte Töne inmitten des Geschreis

  2. Patentklage

    Qualcomm will iPhone-Importstopp in Deutschland

  3. Telekom

    Wie viele Bundesfördermittel gehen ins Vectoring?

  4. IETF

    Wie TLS abgehört werden könnte

  5. Recht auf Vergessenwerden

    EuGH entscheidet über weltweite Auslistung von Links

  6. Avast und Piriform

    Ccleaner-Entwickler wird Teil von Avast Software

  7. id Software

    Update 6.66 für Doom enthält Season-Pass-Inhalte

  8. Microsoft

    Kein Windows 10 on ARM für Smartphones

  9. Creoqode 2048 im Test

    Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt

  10. Auch Vectoring

    Niedersachsen fördert Internetausbau für 400.000 Haushalte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Link11 DDoS-Angriffe nehmen wegen IoT-Botnetzen weiter zu
  2. Ethereum-Boom vorbei Viele gebrauchte AMD-Grafikkarten im Angebot
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  2. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Re: mit sü

    Prinzeumel | 16:47

  2. Re: ich les hier immer cameras instalieren...

    narfomat | 16:46

  3. Re: China und Saudi Arabien ...

    balle13 | 16:45

  4. Re: Gibt nur 4 sinnvolle Zahlungsarten...

    Spaghetticode | 16:42

  5. blöde frage...

    Prinzeumel | 16:41


  1. 16:34

  2. 15:44

  3. 15:08

  4. 14:00

  5. 13:15

  6. 12:57

  7. 12:41

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel