Abo
  • Services:

Uber: Berlins Taxifahrer bekommen Konkurrenz von Super

Die US-Taxi-Alternative Uber hat ihre ersten, noch inoffiziellen Fahrten in Berlin aufgenommen. Unter dem Namen Super sollen in der deutschen Hauptstadt künftig schwarze Limousinen bequem per Smartphone bestellt und per Kreditkarte bezahlt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Taxi-Konkurrent - der Limousinen-Service Uber startet mit ersten Berlin-Fahrten
Taxi-Konkurrent - der Limousinen-Service Uber startet mit ersten Berlin-Fahrten (Bild: Uber)

Der Limousinen-Service Uber kommt nach Deutschland. Noch ist er in Berlin nicht offiziell gestartet, laut Uber-Blog hat es aber bereits einige inoffizielle Fahrten ("Secret Ubers") gegeben. Die erste davon nutzte kürzlich Soundcloud-Mitgründer Alexander Ljung für eine Fahrt vom Büro zu einer Veranstaltung.

  • Secret Uber - der erste Fahrgast in Berlin war Soundcloud-Mitgründer Alexander Ljung, links im Foto. (Bild: Uber)
  • Soundcloud-Mitgründer Alexander Ljung tweetete ein eigenes Foto von der Fahrt. (Bild: Uber/Alexander Ljung)
Secret Uber - der erste Fahrgast in Berlin war Soundcloud-Mitgründer Alexander Ljung, links im Foto. (Bild: Uber)
Stellenmarkt
  1. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn
  2. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen

Uber positioniert sich als Taxialternative für die vernetzte Welt und hat sich Berlin als Standort wegen der vielen Veranstaltungen ausgesucht. Die Fahrer werden per Smartphone-App, SMS oder Website gerufen, bezahlt wird bargeldlos, der Kunde sieht, wo sich das gerufene Fahrzeug gerade befindet, und es gibt eine Textnachricht, wenn es eingetroffen ist.

Der Standard von Uber in den USA sind schwarze Limousinen. Günstiger sind kleinere Viersitzer in verschiedenen Farben, zudem gibt es teurere SUVs für Fahrten mit bis zu sechs Personen, die besonders hip und bequem sein sollen. "Du könntest deine E-Mails checken, das Neueste von deinen Freunden erfahren oder vielleicht sogar ein Nickerchen machen, bevor du deinen Auftritt hast", wirbt das Berliner Uber-Team.

Dabei arbeitet Uber mit bestehenden Fahrdiensten zusammen. Für professionelle Fahrer sollen sich so Zeiten ohne Fahraufträge reduzieren und Mehreinnahmen erzielen lassen. Fahrer werden vor der Zulassung zur Teilnahme überprüft.

Auf Berliner Boden erwartet den US-Limoservice bereits gut gerüstete Konkurrenz: Beispiele sind Blacklane Limousines und Mydriver, die beide auch eine bequeme Bestellung mittels App und Website sowie bargeldlose Zahlung bieten.

Einen Unterschied zu deren Apps anderer Limousinen-Services gibt es jedoch: Zumindest in den USA können auch reguläre Taxis über die Uber-App gerufen werden. Ob und wie die Berliner Taxifahrer ebenfalls mit Uber zusammenarbeiten werden, ist noch unklar. Abzuwarten ist auch, wie etwa die lokalen Verbände auf den neuen Konkurrenten reagieren werden.

In den USA bekam Uber Widerstand von behördlicher Seite zu spüren, setzte sich aber in Washington D.C. durch. Anders als Taxis dürfen für Uber fahrende Autos nicht einfach von Passagieren vom Straßenrand herangewunken werden, da Limousinenservices nicht zu öffentlichen Verkehrsmitteln zählen - und sie haben keine Beförderungspflicht, anders als Taxifahrer.

Uber wird in Berlin zum offiziellen Start wohl nicht unter der Marke Uber auftreten, sondern als Super. Damit sollten sprachliche Verwirrungen vermieden werden, heißt es in einem Cnet-Artikel.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399@ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. Resident Evil 7 biohazard für 14,99€, Dungeons 3 für 13,99€, Tom Clancy's Ghost Recon...
  3. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)
  4. 27,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 44,95€)

svelle 22. Jan 2013

Taxen kann man durchaus im Voraus buchen. So ziemlich jedes Taxi was ich bis jetzt...

TC 18. Jan 2013

naja, nicht wirklich. Nachtsternverkehr gibts nur von Fr auf Sa und von Sa auf So; und...

eekzie 17. Jan 2013

In Deutschland brauchst du immer einen sogenannten P-Schein. Kostet ein paar Euros und du...

Endwickler 17. Jan 2013

Oh, hier wird über eine App geschrieben? Ich hatte angenommen, dass es um einen Beitrag...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /