Abo
  • Services:
Anzeige
Ubeeqo ist in Deutschland gestartet.
Ubeeqo ist in Deutschland gestartet. (Bild: Ubeeqo)

Ubeeqo: Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis

Ubeeqo ist in Deutschland gestartet.
Ubeeqo ist in Deutschland gestartet. (Bild: Ubeeqo)

Europcar will neben Mietwagen weitere Mobilitätslösungen anbieten, darunter Carsharing und einen Taxiservice. Die Dienste stehen über die App Ubeeqo zur Verfügung.

Die Mietwagenfirma Europcar will mit ihrem Tochterunternehmen Ubeeqo Alternativen zum eigenen Auto bieten. Über die Ubeeqo-App stehen Carsharing, Mietwagen und Taxidienste zur Buchung zur Verfügung.

 

Anzeige
  • Ubeeqo (Bild: Ubeeqo)
  • Ubeeqo (Bild: Ubeeqo)
  • Ubeeqo (Bild: Ubeeqo)
  • Ubeeqo (Bild: Ubeeqo)
Ubeeqo (Bild: Ubeeqo)

"Bedenkt man, dass private Pkw die meiste Zeit ungenutzt auf dem Parkplatz stehen, die Kosten aber gleich bleiben, macht es häufig keinen Sinn mehr, sich überhaupt ein Auto in großen Städten wie Berlin oder Hamburg anzuschaffen," sagt Benoît Chatelier, Gründer und CEO von Ubeeqo.

Die Vermittlung der Taxis übernimmt der Dienst Better Taxi, bei Mietwagen greift Ubeeqo auf Europcar-Fahrzeuge zurück. Beim Carsharing wird der Dienst Matcha eingesetzt, der schon in Frankreich und Belgien sowie in Hamburg und Berlin aktiv ist. Allerdings ist das Angebot mit 50 VW Golf und Opel Adam noch sehr klein.

Im Gegensatz zu Car2go oder Drivenow stehen die Autos allerdings nicht an der Straße und müssen nur noch geöffnet werden. Der Nutzer muss die Autos an einen der festen Stellplätze zurückbringen und kann maximal drei Tage lang ein Fahrzeug nutzen, bevor er es zurückgeben muss.

Die Lösung erinnert an den Reiseplaner Qixxit der Deutschen Bahn, der Zugfahrten, Autos, den öffentlichen Nahverkehr und sogar Flüge mit einer einzelnen App buchbar machen will.

An Ubeeqo hält Europcar seit 2015 einen Mehrheitsanteil. In der App stellt das Unternehmen den Kostenaufwand dar, der durch die Finanzierung eines eigenen Autos entsteht. Über Ubeeqo werden dann auch Bezahlung und Abrechnung zentralisiert.

  Ubeeqo gibt es bereits in Frankreich, Belgien und Großbritannien. Die App steht für iOS und Android zum kostenlosen Download zur Verfügung. 


eye home zur Startseite
Ubeeqo 27. Jun 2016

Hallo Poison Nuke, eine strategische Partnerschaft mit einem Mietwagenkonzern wie...

ad (Golem.de) 23. Jun 2016

Hab eben noch einmal geschaut, aber das steht doch drin. Berlin und Hamburg...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KNECHT Kellerbau GmbH über Tauster GmbH, Metzingen
  2. Magazino GmbH, München oder Home-Office
  3. Robert Bosch GmbH, Bühl
  4. Daimler AG, Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 28,99€
  2. 189,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  2. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  3. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  4. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  5. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  6. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  7. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  8. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  9. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  10. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    felix.schwarz | 10:34

  2. Re: First World Problems

    quineloe | 10:32

  3. Re: Das hätte meine erste Million sein können :)

    TC | 10:30

  4. Re: Delays wegen Handgepäck, slightly OT

    M.P. | 10:28

  5. Re: Eierlegende Wollmilchsau

    felix.schwarz | 10:23


  1. 09:02

  2. 18:02

  3. 17:43

  4. 16:49

  5. 16:21

  6. 16:02

  7. 15:00

  8. 14:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel