Abo
  • Services:
Anzeige
Wer bei Unitymedia das Standardkennwort nutzt, sollte dieses schnell ändern.
Wer bei Unitymedia das Standardkennwort nutzt, sollte dieses schnell ändern. (Bild: Unitymedia)

Ubee-Router: Unitymedia fordert erneut zu Passwortwechsel auf

Wer bei Unitymedia das Standardkennwort nutzt, sollte dieses schnell ändern.
Wer bei Unitymedia das Standardkennwort nutzt, sollte dieses schnell ändern. (Bild: Unitymedia)

Kurz vor Inkrafttreten der Routerfreiheit zeigt sich erneut, wie wichtig die freie Auswahl von Routern ist: Unitymedia warnt erneut vor einer Sicherheitslücke in den Standardroutern von UPC.

Der Netzbetreiber Unitymedia fordert seine Kunden erneut zum Passwortwechsel auf, wenn diese die Standardrouter des Herstellers Ubee einsetzen. Betroffen ist vor allem das Modell EVW3226. Das Gerät kommt bei Unitymedia genauso zum Einsatz wie beim österichischen Provider United Pan-Europa Communications (UPC). Bereits im Januar hatte Unitymedia vor Schwachstellen in Routern gewarnt.

Anzeige

Kunden, die ein eigenes Kennwort für ihr WLAN und eine eigene SSID benutzen, sind nicht betroffen. Bei allen anderen Geräten lässt sich mit dem aktuellen Tool "UPC UBEE EVW3226 WPA2 Password Reverse Engineering" der Standard-WLAN-Schlüssel auslesen. Dazu muss die MAC-Adresse bekannt sein, die sich aber mit WLAN-Tools ohne Probleme auslesen lässt, bevor man sich mit dem Netzwerk verbindet.

Reverse-Engineering der Firmware

Das Tool basiert auf einem Reverse-Engineering der Router-Firmware. Bereits im vergangenen Jahr wurde der Algorithmus geknackt, mit dem SSID und WLAN-Passwort aus der Geräte-ID berechnet werden. Angeblich soll das Tool in 99 Prozent der Fälle die richtige Kombination berechnen können. Das alte Tool funktionierte nur mit älteren Routern, mit der neuen Software sollen sich auch aktuelle Router knacken lassen.

Unitymedia informierte die Kunden auf Facebook und schrieb dort: "Bitte ändert dringend Euer WLAN-Passwort. Wir haben Kenntnis davon, dass werkseitig voreingestellte Passwörter auf WLAN-Geräten (Routern) mit spezieller Software und technischen Kenntnissen aufgedeckt werden können. Wenn Ihr noch immer das Passwort nutzt, das auf der Rückseite Eures Gerätes aufgedruckt ist, ändert es umgehend."

Derzeit haben Kunden bei der Verwendung der Router keine freie Auswahl, wenn sie im Kabelnetz sind. Ab 1. August gelten die neuen Regeln zur Routerfreiheit, Provider müssen dann die Zugangsdaten an die Kunden herausgeben, damit diese selbst angeschaffte Router verwenden können.


eye home zur Startseite
AllAgainstAds 08. Jul 2016

Ich frage mich immer, was verleitet die Leute dazu, die Standardpasswörter aktiv zu...

Reddead 08. Jul 2016

Ich bin bei der Telekom und habe auch die Telefonprobleme, dass liegt bei mir an der...

User_x 07. Jul 2016

Rutet der Router eigentlich mit seiner Rute wenn das Modem modemt? ?????????????? All...

DetlevCM 07. Jul 2016

Dachte mir auch, das ist ein schlechter Scherz. Ich würde bei so etwas erwarten dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Aschaffenburg
  3. Daimler AG, Germersheim
  4. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 569€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  2. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  3. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  4. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  5. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  6. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  7. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  8. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  9. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  10. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Günstiger?

    dxp | 17:41

  2. Re: Wir kolonialisieren

    Der Held vom... | 17:40

  3. Re: Wird auch Zeit

    gaym0r | 17:38

  4. Re: Kaputte Tastatur

    non_existent | 17:31

  5. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    CHU | 17:28


  1. 17:38

  2. 16:38

  3. 16:28

  4. 15:53

  5. 15:38

  6. 15:23

  7. 12:02

  8. 11:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel