Abo
  • Services:

UBBF2016: Wo 83 Prozent der Haushalte Glasfaser haben

In Hongkong zeigt PCCW-HKT, wie es möglich ist, eine dicht besiedelte Stadt gut mit Glasfaser zu versorgen. Deutschland hat 1,5 Prozent Haushalte, die direkt Glasfaser erhalten, und 277.000 Nutzerhaushalte.

Artikel veröffentlicht am ,
Peter Lam, Managing Director Engineering PCCW-HKT, heute auf dem UBBF 2016
Peter Lam, Managing Director Engineering PCCW-HKT, heute auf dem UBBF 2016 (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Ein Anteil von 83 Prozent der Haushalte in Hongkong hat einen Glasfaseranschluss an das Gebäude. Das sagte Peter Lam, Managing Director Engineering der Netzbetreibers PCCW-HKT, am 29. September 2016 auf dem Ultra Broadband Forum in Frankfurt am Main. Hongkong Telecommunications (HKT) gehört zum PCCW-Konzern des Milliardärs Richard Li.

Stellenmarkt
  1. LEONI AG, Zürich (Schweiz)
  2. Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Darmstadt

Die Stadt Hongkong hat 7,2 Millionen Einwohner, die von 25 Festnetzbetreibern und drei PayTV-Anbietern versorgt werden. PCCW-HKT versorgt die vielen Hochhäuser, aber auch abgelegene ländliche Gegenden. "In der Stadt haben wir für die Glasfaser die Straßen aufgegraben, um Kabel zu verlegen." Die meisten Kunden würden innerhalb von drei Tagen angeschlossen.

Ein Kunde habe in einem Fall sogar 150.000 US-Dollar für die Glasfaserversorgung gezahlt. Die Technik dafür kommt von Huawei, sagte Lam. "In ländlichen Bereichen setzen wir auch Vectoring ein. Aber wirklich nur als Brückentechnologie, nächstes Jahr wollen wir 80 Prozent der Dörfer mit Glasfaser ans Haus versorgen."

50 Prozent der Kunden wollen tatsächlich Glasfaser, habe eine aktuelle Befragung ergeben. Hongkong hat viele Bewohner auf Hausbooten, die sich keine Wohnung leisten können. "Auch hier bieten wir 10 GBit/s auf den Booten." Neue Technologien machten das möglich, erklärte Lam, ohne weiter ins Detail zu gehen.

Teurer als Wettbewerber und erfolgreich

"Wir sind tatsächlich teurer als unsere Wettbewerber, aber dennoch bleiben die Kunden bei uns", sagte Lam.

Deutschland hat "lächerliche 1,5 Prozent Glasfaser bis in die Haushalte", hatte Hannes Ametsreiter vom Präsidium der IT-Branchenverbands Bitkom und Vodafone-Deutschland-Chef in der vorigen Woche in Berlin gesagt. "Wir sind in Europa die Drittletzten." Nach Angaben der Bundesnetzagentur gab es im Jahr 2015 eine Anzahl von 277.000 Nutzerhaushalten für FTTH/B in Deutschland.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Football Manager 2018 für 14,49€)
  2. 89,99€ (Vergleichspreis 103,54€)
  3. 138,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 149,90€)
  4. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...

Ovaron 01. Okt 2016

Wunderschönes Märchen, sehr schöner Spannungsbogen, hervorragend erzählt! Das es ein...

brotiger 29. Sep 2016

Dafür muss man aber erst mal nur einige 10-Gigabit-Leitungen pro Stadt verlegen, und...

brotiger 29. Sep 2016

Damit meine ich allerdings nicht die Glasfaser-Situation in Deutschland, sondern diesen...

ThaKilla 29. Sep 2016

Ich habe nicht "Central Processing Unit Prozessor geschrieben"... das war der...

g0r3 29. Sep 2016

Man könnte es Honkong ja gleich tun und in den Ballungsgebieten anfangen. Aber selbst da...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /