Abo
  • Services:
Anzeige
Der Yubikey 4C Nano verbleibt im Gerät.
Der Yubikey 4C Nano verbleibt im Gerät. (Bild: Yubico)

U2F: Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

Der Yubikey 4C Nano verbleibt im Gerät.
Der Yubikey 4C Nano verbleibt im Gerät. (Bild: Yubico)

Nach der Schlüsselbundversion des Yubikey für USB-C folgt die Nano-Version. Sie ist nur ein Gramm schwer und kann dauerhaft im Gerät verbleiben.

Der Hersteller von Schlüsseln für die Zwei-Faktor-Authentifizierung Yubico hat sein Produktportfolio für USB-C um ein sehr kleines Gerät erweitert. Der Yubikey 4C Nano könnte bei regelmäßiger Nutzer im Gerät verbleiben und muss auch beim Transport nicht entfernt werden. Ob das aus Sicherheitssicht eine gute Idee ist, müssen Nutzer selbst entscheiden.

Anzeige

Das Gerät kostet in den USA rund 60 US-Dollar und wird mit einem kurzen Tipp freigeschaltet, um den Login-Vorgang bei unterstützten Diensten abzusichern. Das Gerät verfügt anders als andere Yubikeys nicht über eine Vorrichtung, um es an einem Band oder Schlüsselbund zu befestigen. Weil es sehr klein ist, könnte es leicht verloren gehen. Es wird vom Hersteller explizit damit beworben, dass es dauerhaft ins Gerät eingesteckt wird. Das Gewicht wird im Datenblatt mit nur einem Gramm angegeben.

Fido und One-Time-Password

Yubikeys der 4er-Serie unterstützen neben dem einfachen Fido-U2F-Standard für hardwarebasiertes Login plus Passwort auch die Generierung von Einmalpasswörtern nach OATH-TOTP und OATH-HOTP, Yubicos eigenen Standard Yubico OTP, OpenPGP und Code-Signing-Funktionen. Der Yubico 4C Nano hat keine Batterien oder beweglichen Teile und dürfte damit wie ähnliche Geräte recht robust sein, insbesondere wenn er tatsächlich im Gerät verbleibt.

Bei Verwendung von Zwei-Faktor-Authentifizierung muss neben dem Passwort ein weiteres Merkmal für ein erfolgreiches Login vorliegen. Meist wird die Kombination aus der Kenntnis eines Geheimnisses (Passwort oder PIN) und dem Besitz eines anderen Merkmals (Smartphone, Bankkarte, Hardwareschlüssel) verwendet. Die Verwendung von Zwei-Faktor-Authentifizierung ermöglicht Angreifen selbst bei Kenntnis des Passworts nach einem Leak oder einem Phishing-Angriff kein erfolgreiches Login.


eye home zur Startseite
sniner 26. Sep 2017

Nachvollziehbar. Nach meinem Bauchgefühl scheint Yubico in den letzten Jahren mehr...

Themenstart

My1 26. Sep 2017

aber der dieb muss bei deinem Auto sein. der dinn von dem 2. Faktor beim Computer ist...

Themenstart

elcaron 26. Sep 2017

Ok, wenn ich das nächste sage, dass ich gerne wieder eine Schiebetastatur an einem...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  2. YKK Stocko Fasteners GmbH, Wuppertal
  3. access KellyOCG GmbH, deutschlandweit
  4. Distec GmbH, Germering bei München, Landsberg am Lech oder Eisenach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 564,90€ statt 609,00€
  2. 99,90€ statt 149,90€
  3. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Depubliziert

    Spitzkater | 18:33

  2. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    HorkheimerAnders | 18:32

  3. Re: Auto pilot mal wieder versagt !

    Steffo | 18:31

  4. Versichertenstammdatenmanagement

    toastedLinux | 18:31

  5. Nur Nazis geben dem ÖRR Geld!

    Spitzkater | 18:30


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel