Twitter: Musk will nach Übernahme Vorstand das Gehalt streichen

Sollte Elon Musk Twitter übernehmen, will er drei Millionen US-Dollar pro Jahr einsparen - indem der Vorstand kein Gehalt mehr bekommt.

Artikel veröffentlicht am ,
Elon  Musk will Twitter übernehmen.
Elon Musk will Twitter übernehmen. (Bild: Adrien Fillon / Hans Lucas via Reuters Connect)

Elon Musk hat in der Auseinandersetzung um eine mögliche Übernahme von Twitter eine Ankündigung gemacht, die bei dem Unternehmen wahrscheinlich auf weiteren Widerstand stoßen dürfte. In einem Tweet erklärte der Milliardär, dass er bei einer erfolgreichen Übernahme die Gehälter der Vorstände auf null senken wolle.

Stellenmarkt
  1. Systems Engineer - Secure PIM (m/w/d)
    BWI GmbH, Berlin, Leipzig, Meckenheim, München
  2. Junior IT Business Consultant (w/m/d)
    Banijay Germany GmbH, Köln-Mülheim
Detailsuche

Musks Tweet ist eine Antwort auf eine Nachricht, in der die Gehälter der aktuellen Vorstandsmitglieder genannt werden. Demnach verdienen die Manager bis auf eine Ausnahme zwischen 250.000 und über 330.000 US-Dollar.

Musk hatte Anfang April 2022 seinen Anteil an Twitter auf 9,2 Prozent erhöht und wurde damit größter Aktionär des Dienstes. Kurz darauf gab es Hinweise darauf, dass Musk in den Verwaltungsrat einziehen würde, was sich allerdings nicht bestätigte.

Musk will Anteile für über Kurswert kaufen

Stattdessen gab Musk am 14. April 2022 bekannt, Twitter komplett übernehmen zu wollen. Musk will die Anteile zu einem Preis von jeweils 54,20 US-Dollar kaufen - ein Betrag über dem aktuellen Kurs des Unternehmens. Bei Aktienmehrheit wolle Musk Twitter zudem von der Börse nehmen.

Golem Akademie
  1. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    16.-20.05.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach der Ankündigung gab es Widerstand bei dem sozialen Netzwerk. Mit Hilfe eines Shareholder-Rechte-Plans will das Unternehmen eine Übernahme verhindern. Dieser sieht vor, dass Aktionäre weitere Anteile günstig kaufen können, sobald ein Aufkäufer mehr als 15 Prozent der Aktien besitzt.

Der Finanzdienstleister Apollo hat zudem angekündigt, an einer möglichen Twitter-Übernahme partizipieren zu wollen. Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet, will das Unternehmen mögliche Käufer mit Kapital ausstatten. Dazu könnte Elon Musk gehören, aber auch andere Interessenten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Blub1337 20. Apr 2022 / Themenstart

Natürlich hat er narzisstische Züge. Zumindest nach außen hin. Ich bin auch kein...

Heiner 20. Apr 2022 / Themenstart

Nur weil jemand eine sehr standardisierte Arbeit verrichtet, kann er trotzdem für ein...

Heiner 19. Apr 2022 / Themenstart

Also Mike Sievert von TMUS verdient 250k$ pro Arbeitstag und sein Vorgänger >500k$ pro...

Legacyleader 19. Apr 2022 / Themenstart

Vielleicht ist das ganz gut für Twitter... so bekommt man vielleicht die ganzen lauten...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /