• IT-Karriere:
  • Services:

Twitter: Elon Musk veröffentlicht neuen Dance-Song

Der Tesla-Chef Elon Musk hat seinen Twitter-Account in E "D" M umbenannt und auch einen neuen Song komponiert. Interessenten können sich das Lied auf Soundcloud anhören. Es ist nicht sein erstes Musikstück.

Artikel veröffentlicht am ,
Elon Musk komponiert seine eigenen Songs.
Elon Musk komponiert seine eigenen Songs. (Bild: Twitter/@elonmusk)

Elon Musk scheint in seiner Freizeit gern elektronische Musik zu komponieren. Auf Soundcloud hat der Geschäftsmann den Song Don't doubt ur vibe veröffentlicht. Er kann kostenlos auf dem Portal angehört werden. Passend dazu hat Musk den Twitter-Account @Elonmusk in E "D" M umbenannt - in Anlehnung an das Akronym für Electronic Dance Music. Dieser Musikrichtung kann das Lied auch zugeordnet werden, indem es mit schnellen Beats theoretisch in Clubs zum Tanzen gespielt werden könnte. Der Song ist recht einfach strukturiert, er verwendet klare Beats und einfache Synth-Klänge statt komplexer und überlagernden Samples.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  2. Scheer GmbH, Saarbrücken, Basel (Schweiz)

Passend zu seiner Single veröffentlichte Musk per Twitter zudem einige Bilder aus einem Tonstudio. Neben der Soundmischung führte er auch seine Stimme für den simplen Liedtext ein. Diese ist allerdings stark verzerrt und kaum erkennbar. Don't doubt ur vibe ist übrigens nicht Musks erstes Lied. Zum Tod des Gorillas Harambe komponierte er ebenfalls ein Stück. RIP Harambe ist ebenfalls auf Soundcloud abrufbar.

Social Media ist ein mächtiges Werkzeug

Obwohl dies sicherlich nur ein Spaß ist, weiß Elon Musk, wie er sich gut in Social Media positioniert. Netzwerke wie Twitter sind ein nützliches Werkzeug, um Investoren in bestimmte Richtungen zu lenken und Euphorie für Produkte zu erzeugen. Im Frühjahr 2019 hatte Twitter auf Drängen der Börsenaufsicht SEC Musk Regeln auferlegt, da er durch seine optimistischen Aussagen anscheinend Investoren beeinflussen konnte.

Dass diese Art von Trendsetting funktioniert, zeigt Musks Automobilhersteller Tesla. Erst kürzlich hat der Börsenwert des Unternehmens die Bewertung von Volkswagen überschritten. Dabei ist der Umsatz des deutschen Konzerns neunmal höher - 283 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 31 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Myxier 05. Feb 2020

Nächste mal, füge doch dein "kwt" in den Titel, wo es hin gehört.

Akaruso 03. Feb 2020

Ich finde es schön, wenn Menschen Kreativ sind bzw. sich kreativ betätigen. Aber um...

Akaruso 03. Feb 2020

Ich kapiere deine Anmerkung nicht Da regt sich doch keiner richtig auf.

Ach 02. Feb 2020

Danke für den Tipp, jetzt erkenne ich es auch : Urheber war offensichtlich ein kleines...

zonk 01. Feb 2020

Du sollst den Heiligen Musk nich beschmutzen! Stell dich in die Ecke und bete zehn...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
Disney+
Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Die Simpsons erscheinen im Mai im korrekten Seitenverhältnis
  2. Disney+ im Nachtest Lücken im Sortiment und technische Probleme
  3. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
    CPU-Fertigung
    Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

    Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
    2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
    3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

      •  /