• IT-Karriere:
  • Services:

Twitter-Client: Web-Tweetdeck wieder online, Sicherheitslücke geschlossen

Die Webversion des Twitter-Clients Tweetdeck funktioniert wieder. Sie war zeitweise offline, nachdem ein Nutzer gemeldet hatte, dass er damit auf Accounts fremder Tweetdeck-Nutzer zugreifen könne.

Artikel veröffentlicht am ,
Tweetdeck musste zeitweilig offline genommen werden.
Tweetdeck musste zeitweilig offline genommen werden. (Bild: Tweetdeck)

Twitters Webversion des offiziellen Twitter-Clients Tweetdeck ist von einer gravierenden Sicherheitslücke befreit worden und war deshalb bis Samstagfrüh für einige Stunden offline. Der beseitigte Fehler ermöglichte es laut einer Twitter-Sprecherin einem kleinen Teil der Nutzer, auf fremde Accounts zugreifen.

Stellenmarkt
  1. Scheer GmbH, Saarbrücken
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

"Sobald wir heute von dem Problem hörten, nahmen wir Tweetdeck offline, um die Situation zu untersuchen", hieß es dazu. "[...] (Die Accounts, die abgerufen werden konnten waren zufällig; es war nicht möglich, spezifische Accounts auszuwählen und auf sie zuzugreifen.) Keine Passwörter waren komprimittiert, und uns sind keine Vorfälle bekannt, wo dieser Zugriff böswillig genutzt wurde."

Gefunden und bekanntgemacht wurde die Sicherheitslücke vom Nutzer Geoff Evanson, der über das Web-Tweetdeck auf Twitter- und Facebook-Accounts von Fremden zugreifen konnte. Das kann nun laut Twitter nicht mehr passieren, als Vorsichtsmaßnahme müssen die Nutzer, deren Accounts durch Fremde abgerufen werden konnten, ihre Tweetdeck-Anwendung erneut autorisieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /