Abo
  • Services:
Anzeige
Tweetdeck 1.3 zeigt Bilder und Videos auch in einer Voransicht
Tweetdeck 1.3 zeigt Bilder und Videos auch in einer Voransicht (Bild: Twitter)

Twitter-Client: Tweetdeck 1.3 mit viel Neuem und weniger Fehlern

Tweetdeck 1.3 zeigt Bilder und Videos auch in einer Voransicht
Tweetdeck 1.3 zeigt Bilder und Videos auch in einer Voransicht (Bild: Twitter)

Der Twitter-Client Tweetdeck 1.3 macht die Twitter-Nutzung komfortabler. Twitter hat ihn um ein Listenmanagement, zwei zusätzliche Spaltentypen und eine Vorschau für Bilder und Videos erweitert.

Der Microblogging-Dienst Twitter hat Tweetdeck überarbeitet und verbessert. Mit der frisch erschienenen Version 1.3 ist es nun möglich, Listen direkt in der Anwendung zu erstellen, zu editieren und zu löschen. Die Listenverwaltung kann über den Lists-Button in der Toolbar aufgerufen werden. Alle Nutzerprofile bieten nun an, in Listen übernommen oder aus ihnen gelöscht zu werden.

Anzeige

Tweetdeck hat zudem zwei neue Spaltentypen: Die Interactions-Spalte zeigt nicht nur an, wenn andere einen Nutzer erwähnen, sondern auch wenn es neue Follower gibt, der Nutzer zu einer Liste hinzugefügt oder retweeted wurde oder einer seiner Tweets von jemandem als Favorit markiert wurde. Die Activity-Spalte zeigt in Echtzeit die Aktivitäten der Personen an, denen der Nutzer auf Twitter folgt: wem sie neuerdings folgen, wen sie zu ihren Listen hinzufügen und welche Tweets sie favorisieren. Das soll helfen, schneller interessante neue Kontakte zu entdecken.

Mit Tweetdeck 1.3 führt Twitter Voransichten von Bildern und Videos unter den zugehörigen Tweets ein. Diese Funktion lässt sich über das Einstellungsmenü abschalten. Zusätzlich gibt es beim Klick auf das Vorschaubild oder die Bild-URL im Tweet auch eine größere Vorschauansicht in der In-App-Galerie.

  • Activity-Spalte in Tweetdeck 1.3 (Bild: Twitter)
  • Tweetdeck 1.3 - in der Profilansicht können Nutzer zu Listen hinzugefügt oder aus ihnen entfernt werden  (Bild: Twitter)
  • Tweetdeck 1.3 - Statt Quote gibt es nun den Button Edit & RT (Bild: Twitter)
  • Tweetdeck 1.3 - kleine und große Voransicht von Bildern und Videos, die in Tweets verlinkt wurden (Bild: Twitter)
Tweetdeck 1.3 - kleine und große Voransicht von Bildern und Videos, die in Tweets verlinkt wurden (Bild: Twitter)

Die Tweetdeck-Entwickler haben zudem viele Fehler beseitigt und auf Kritik der Nutzer reagiert. Mit Tweetdeck 1.3 können anders als in der Vorgängerversion nicht mehr nur Tweets unverändert retweetet ("Quote"), sondern stattdessen mit "Edit & RT" vorher editiert werden. Die Spalten lassen sich aber weiterhin nicht in ihrer Breite verändern.

Tweetdeck 1.3 steht für Windows, Mac OS X, als Chrome-App und generelle Web-App (web.tweetdeck.com) zur Verfügung. Die Windows-Version aktualisiert sich nach Beendigung und Neustart über ihre Auto-Update-Funktion, bei Mac OS X wird das Update über den Mac App Store bereitgestellt.


eye home zur Startseite
Andreas_L 31. Mär 2012

Ja, und genau deswegen ist es auch ein uraltes Konzept, das so in der Art nur von MS im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  4. Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€ statt 899,00€
  2. 649,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  2. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  3. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  4. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  5. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  6. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  7. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  8. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  9. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  10. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: Physikalisch machbar.

    honna1612 | 16:54

  2. Ist andersrum

    yoyoyo | 16:54

  3. Re: Was bringts? Wenn wieder

    genussge | 16:52

  4. Re: (Noch) aktuelle deutsche Rechtslage noch...

    keldana | 16:52

  5. Dinge die die Smartphone-Welt nicht braucht

    Flasher | 16:52


  1. 16:30

  2. 16:01

  3. 15:54

  4. 14:54

  5. 14:42

  6. 14:32

  7. 13:00

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel