Abo
  • Services:
Anzeige
Tweetdeck 1.3 zeigt Bilder und Videos auch in einer Voransicht
Tweetdeck 1.3 zeigt Bilder und Videos auch in einer Voransicht (Bild: Twitter)

Twitter-Client: Tweetdeck 1.3 mit viel Neuem und weniger Fehlern

Tweetdeck 1.3 zeigt Bilder und Videos auch in einer Voransicht
Tweetdeck 1.3 zeigt Bilder und Videos auch in einer Voransicht (Bild: Twitter)

Der Twitter-Client Tweetdeck 1.3 macht die Twitter-Nutzung komfortabler. Twitter hat ihn um ein Listenmanagement, zwei zusätzliche Spaltentypen und eine Vorschau für Bilder und Videos erweitert.

Der Microblogging-Dienst Twitter hat Tweetdeck überarbeitet und verbessert. Mit der frisch erschienenen Version 1.3 ist es nun möglich, Listen direkt in der Anwendung zu erstellen, zu editieren und zu löschen. Die Listenverwaltung kann über den Lists-Button in der Toolbar aufgerufen werden. Alle Nutzerprofile bieten nun an, in Listen übernommen oder aus ihnen gelöscht zu werden.

Anzeige

Tweetdeck hat zudem zwei neue Spaltentypen: Die Interactions-Spalte zeigt nicht nur an, wenn andere einen Nutzer erwähnen, sondern auch wenn es neue Follower gibt, der Nutzer zu einer Liste hinzugefügt oder retweeted wurde oder einer seiner Tweets von jemandem als Favorit markiert wurde. Die Activity-Spalte zeigt in Echtzeit die Aktivitäten der Personen an, denen der Nutzer auf Twitter folgt: wem sie neuerdings folgen, wen sie zu ihren Listen hinzufügen und welche Tweets sie favorisieren. Das soll helfen, schneller interessante neue Kontakte zu entdecken.

Mit Tweetdeck 1.3 führt Twitter Voransichten von Bildern und Videos unter den zugehörigen Tweets ein. Diese Funktion lässt sich über das Einstellungsmenü abschalten. Zusätzlich gibt es beim Klick auf das Vorschaubild oder die Bild-URL im Tweet auch eine größere Vorschauansicht in der In-App-Galerie.

  • Activity-Spalte in Tweetdeck 1.3 (Bild: Twitter)
  • Tweetdeck 1.3 - in der Profilansicht können Nutzer zu Listen hinzugefügt oder aus ihnen entfernt werden  (Bild: Twitter)
  • Tweetdeck 1.3 - Statt Quote gibt es nun den Button Edit & RT (Bild: Twitter)
  • Tweetdeck 1.3 - kleine und große Voransicht von Bildern und Videos, die in Tweets verlinkt wurden (Bild: Twitter)
Tweetdeck 1.3 - kleine und große Voransicht von Bildern und Videos, die in Tweets verlinkt wurden (Bild: Twitter)

Die Tweetdeck-Entwickler haben zudem viele Fehler beseitigt und auf Kritik der Nutzer reagiert. Mit Tweetdeck 1.3 können anders als in der Vorgängerversion nicht mehr nur Tweets unverändert retweetet ("Quote"), sondern stattdessen mit "Edit & RT" vorher editiert werden. Die Spalten lassen sich aber weiterhin nicht in ihrer Breite verändern.

Tweetdeck 1.3 steht für Windows, Mac OS X, als Chrome-App und generelle Web-App (web.tweetdeck.com) zur Verfügung. Die Windows-Version aktualisiert sich nach Beendigung und Neustart über ihre Auto-Update-Funktion, bei Mac OS X wird das Update über den Mac App Store bereitgestellt.


eye home zur Startseite
Andreas_L 31. Mär 2012

Ja, und genau deswegen ist es auch ein uraltes Konzept, das so in der Art nur von MS im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Topmodell ohne Klinkenbuchse SoC vom letzen...

    NIKB | 00:09

  2. Re: Kameras werden also immer besser?

    nuffy | 00:00

  3. Re: Preis

    JackIsBlack | 25.02. 23:56

  4. Re: BANAAAAANAAAAA!

    Dungeon Master | 25.02. 23:56

  5. Re: Grundgedanke cool, Präsentation schlecht

    Unix_Linux | 25.02. 23:51


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel