Abo
  • Services:
Anzeige
Video-Sharing-App Vine zeigt auch pornografische Inhalte.
Video-Sharing-App Vine zeigt auch pornografische Inhalte. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Twitter: Aufregung um Pornos bei Vine

Video-Sharing-App Vine zeigt auch pornografische Inhalte.
Video-Sharing-App Vine zeigt auch pornografische Inhalte. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Die neue iOS-App Vine von Twitter erlaubt den Upload von sechssekündigen Videos, was einige Anwender dazu veranlasste, unter dem Hashtag #Porn eindeutige Clips zu veröffentlichen. Das könnte für Apple zum Dilemma werden und für Vine den Rausschmiss aus dem App Store bedeuten.

Nick Bilton, der Kolumnist der New York Times, hatte über Twitter auf die Tatsache aufmerksam gemacht, dass die Videoplattform Vine auch zur Verbreitung von Pornos verwendet wird. Die Inhalte sind über entsprechende Hashtags leicht zu finden, schrieb Bilton über den Kurznachrichtendienst. Entsprechend schnell verbreitete sich die Information im Web.

Anzeige

Die Geschäftsbedingungen der iOS-App Vine verbieten die Veröffentlichung von Nacktbildern oder Pornografie nicht wortwörtlich, was einige Anwender dazu verleitete, entsprechende Kurzvideos über Twitters Video-App zu verbreiten.

Gegenüber der Website Techcrunch machte ein Twitter-Sprecher jedoch klar, dass Anwender anstößiges Material melden können. Derartige Videos würden entweder gelöscht oder gekennzeichnet und ließen sich dann erst nach der Bestätigung eines Warnhinweises ansehen.

Doch Vine droht von ganz anderer Seite Gefahr. Apple verstand bislang wenig Spaß, wenn iOS-Apps den Zugriff auf anstößiges Material ermöglichten. Apple hatte kürzlich die Bilder-App 500px aus dem App Store geworfen, weil damit auch Nacktbilder abrufbar sind, wie das Unternehmen gegenüber der Nachrichtenwebsite The Verge mitteilte.

Das gleiche Schicksal könnte auch Vine drohen, schätzt die Nachrichtenwebsite. Gleichzeitig gerät Apple in ein Dilemma. Das Unternehmen pflegt eine enge Beziehung mit Twitter und hat den Kurznachrichtendienst nativ in iOS eingebunden. Ein Rauswurf des neuen Twitter-Dienstes würde dessen kurzfristiges Aus bedeuten, da es derzeit nur eine iOS-Variante davon gibt.

Vollständig verhindern kann Apple den Zugriff auf Pornos über seine iOS-Geräte auch jetzt schon nicht. Schließlich können Browser wie Safari, aber auch die davon abgeleiteten iOS-Apps wie Chrome ungefiltert auf Webinhalte zugreifen. Auch über Twitter werden Links zum Download eindeutiger Inhalte verbreitet.

Die Video-Sharing-App Viddy wurde zeitweilig aus dem iTunes App Store verbannt, weil darüber anstößige Inhalte verbreitet wurden. Über Viddy können ähnlich wie bei Vine kurze Videos veröffentlicht werden, die 15 Sekunden Länge nicht überschreiten dürfen. Mittlerweile ist Viddy aber wieder erhältlich. Zahlreiche Warnungen vor "Erwachseneninhalten" zieren seitdem den iTunes-Eintrag der App.

Twitter hatte den Videodienst Vine erst am 24. Januar 2013 gestartet.


eye home zur Startseite
TheWesleyCrushers 29. Jan 2013

Na wenn die Brüste richtig scharf sind, sind die auch gefährlich. Herzinfarkt und so...

debattierer 29. Jan 2013

Apple schmeißt Safari raus, weil dadurch Pornoseiten angeschaut werden könn(t)en. Das ist...

martinboett 29. Jan 2013

auch wenn es wohl witzig gemeint ist, müsste sie safari eigentlich auch rausschmeißen :D...

SaSi 28. Jan 2013

aua, das tut doch weh?

elgooG 28. Jan 2013

6 Sekunden...und das im Internet. Das ist als würde man auf einem 3000 Euro Gamer-PC nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, Strausberg
  3. über Hays AG, Berlin
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€
  2. (u. a. Echo 79,99€ statt 99,99€, Echo Dot 34,99€ statt 59,99€, Fire TV Stick 24,99€ statt...
  3. (u. a. 480-GB-SSD 122,00€ (Vergleichspreis ab 137,24€), 16-GB-USB-Stick 6,99€, 64-GB-USB...

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Wofür braucht ein UI-Framework einen...

    MistelMistel | 05:30

  2. Re: Kann dem jemand mal bitte Gewaltenteilung...

    divStar | 04:12

  3. Re: ich verstehe nicht so ganz

    divStar | 04:04

  4. Re: Jetzt tut mal nicht so als hättet ihr nicht...

    divStar | 03:55

  5. Re: Kippschalter, Mäuseklavier

    divStar | 03:49


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel