Abo
  • IT-Karriere:

Twitch: Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

Streamern auf Twitch winken weitere Einnahmen: Künftig bekommen sie eine Umsatzbeteiligung, wenn ein Spieler über ihren Kanal ein Spiel ersteht. Die Käufer wiederum kriegen von Twitch eine kleine Belohnung.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf Twitch können Streamer künftig am Spieleverkauf mitverdienen.
Auf Twitch können Streamer künftig am Spieleverkauf mitverdienen. (Bild: Twitch)

Ab diesem Frühjahr können Spieleentwickler und Publisher ihre Produkte als Download direkt über Twitch vertreiben. Wie der zu Amazon gehörende Streamingdienst im Rahmen der GDC 17 bekanntgegeben hat, verdienen somit etwa Let's Player daran, wenn sie ihre Zuschauer dazu bewegen, ein Game oder Ingame-Gegenstände innerhalb des Kanals zu kaufen. Spieleentwickler bekommen 70 Prozent, Twitch 25 Prozent und die als Partner registrierten Streamer fünf Prozent vom Umsatz.

Stellenmarkt
  1. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Sport-Thieme GmbH, Grasleben

Gleich zum Start des Programms sollen zahlreiche Indie- und AAA-Spiele erhältlich sein, konkrete Titel nennt Twitch noch nicht. Bestätigte Entwickler und Publisher sind unter anderem Ubisoft, Telltale Games, Digital Extremes, Paradox Interactive, Trion Worlds und Vlambeer. Nutzer laden und spielen über den Launcher von Twitch oder über die entsprechenden Publisher-Plattformen, im Falle von Ubisoft also über Uplay.

Das Angebot soll vorerst in der englischen Sprachversion und mit Preiskennzeichnungen in US-Dollar starten.  Eine deutsche Version ist ebenfalls geplant. Wer ein Spiel direkt auf Twitch kauft, erhält von dem Portal eine sogenannte "Twitch Truhe". Die enthält zufällig ausgewählte Inhalte für den Dienst, etwa Emotes, Chat-Abzeichen oder Bits für das sonst kostenpflichtige Cheering.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,49€
  2. (-55%) 44,99€
  3. 3,40€
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)

Dwalinn 28. Feb 2017

Kommt immer auf Tageszeit usw. an Amazon passt oftmals die Preise an und ist dank...

Dwalinn 28. Feb 2017

Viele Entwickler vertreiben die Spiele gar nicht selbst und gerade die kleinen die die...

Dwalinn 28. Feb 2017

+1 Zudem Sind die Einnahmen über Spenden usw. nicht gerade klein... da zockt man lieber...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /