Abo
  • Services:

Twitch.tv: Kein "Adult Only" - aber USK-18

Twitch.tv hat seine Jugendschutzvorgaben geändert. Ab sofort sind grundsätzlich Streams von Spielen untersagt, denen die zuständige US-Stelle eine Freigabe ab 18 Jahren erteilt hat. Die Systeme anderer Länder sind dem Portal egal.

Artikel veröffentlicht am ,
Kanal auf Twitch.tv
Kanal auf Twitch.tv (Bild: Twitch.tv)

Das aus San Francisco stammende Videoportal Twitch.tv hat seine Jugendschutzrichtlinien überarbeitet. Aus den bislang wenig konkreten Vorgaben, die letztlich zu Entscheidungen im Einzelfall geführt hatten, ist nun eine klare Richtlinie geworden: Inhalte von Games, denen die für Spiele zuständige US-Jugendschutzeinrichtung ESRB das Logo "Adult Only" verpasst hat, dürfen nicht übertragen werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

"Adult Only" ist von der ESRB definiert als "ab 18", wird allerdings nur äußerst selten vergeben. Titel wie GTA 5 oder die Call-of-Duty-Reihe bekommen in den USA ein "Mature" - nach Angaben der ESRB ist das "ab 17". Kritiker bemängeln seit langem, dass die Unterteilung in diesem Alter aus pädagogischer Sicht keinen Sinn ergibt und dass sich die Spieleindustrie mit diesem Kniff vor allzu strenger Regulierung schützt.

Die Konsolenhersteller erlauben auf ihren Systemen normalerweise keine Spiele mit "Adult Only"-Freigabe, sondern verlangen im Zweifel Schnitte. Nur in Ausnahmefällen kommt es vor, dass ein Spiel nachträglich ein "Adult Only" statt eines "Mature" erhält. Prominentestes Beispiel dürfte GTA San Andreas sein, das wegen der versteckten Hot-Coffee-Mod mit Sexszenen nach seiner Veröffentlichung hochgestuft wurde. Die später wieder entschärfte "Mature"-Version darf auf Twitch.tv übrigens gesendet werden.

Die Altersfreigaben anderer Länder spielen auf Twitch.tv ausdrücklich keine Rolle: "Spiele mit einer Einstufung 18 oder älter von anderen Altersfreigabestellen dürfen gerne gestreamt werden, solange sie nicht auch ein 'Adult Only' von der ESRB erhalten haben und nicht gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen", schreibt die zu Amazon gehörende Firma in ihrem Blog.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 0,97€
  3. (u. a. GRID 2 ab 1$, Dirt Rally ab 4,72€, F1 2017 ab 10,22€)
  4. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)

Anonymer Nutzer 28. Mai 2015

Dankeschön! :3

Buttermilch 28. Mai 2015

Ich frag mich auch wie man drittklassigen Kreisliga Fußballspielen oder deutsche daily...

Hotohori 28. Mai 2015

Richtig, was natürlich umgekehrt auch bedeutet, dass Spiele die in den USA "adult only...

Pumpy 28. Mai 2015

Und diese Information genau 4 tage bevor Hatred released wird. Sehr interessant :)


Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /