Abo
  • IT-Karriere:

Twitch.TV: HTML5 statt Flash und Video-Uploads

Das Videoportal Twitch.tv plant größere Neuerungen: So sollen etwa Let's Player künftig auch vorproduzierte Videos hochladen können. Außerdem soll Mitte 2016 der Umstieg von Flash zu HTML5 vollzogen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitch.tv
Twitch.tv (Bild: Twitch.tv)

Das zu Amazon gehörende Videoportal Twitch.tv hat auf einer Hausmesse eine Reihe von Neuerungen angekündigt. Aus technischer Sicht wohl am wichtigsten: Mitte 2016 sollen die Filme nicht mehr in Flash, sondern über einen HTML5-Player ausgeliefert werden. Bereits im Juni 2015 hatte Twich.tv bei einem Update seiner Benutzeroberfläche einige HTML5-Kontrollelemente eingebaut.

Stellenmarkt
  1. Scheer GmbH, Freiburg
  2. censhare AG, München

Ebenfalls 2016 sollen Nutzer die Möglichkeit bekommen, Videos auf Twitch.tv hochzuladen - was bislang der größte Vorteil des Konkurrenten Youtube und seines Ablegers Youtube Gaming ist. Auf Twitch.tv lassen sich bislang lediglich live ausgestrahlte Inhalte ins Archiv stellen. Die Upload-Funktion dürfte vor allem für die Macher von Let's-Play-Inhalten ein Grund sein, künftig auch auf Twich.tv zu setzten. Sie produzieren ihre Videos meist am Stück im Voraus, und stellen sie dann nach und nach online.

Weitere geplante Neuerungen: Im Herbst 2015 soll es eine neue App für die Playstation Vita sowie für die PS3 und die PS4 geben. Sie soll besonders einfachen Zugang zu Videos ermöglichen. Bereits im Oktober soll das Chatprogramm überarbeitet werden. Außerdem soll es Wiedergabelisten für Videos geben, die dann auch offline abgespielt werden können.

Die Bedeutung von Gaming-Videoangeboten wächst derzeit rasant. Kürzlich hatte das US-Marktforschungsunternehmen Superdata eine Studie veröffentlicht, der zufolge mit solchen Inhalten rund 3,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2015 insbesondere über die Marktführer Twitch.tv und Youtube erwirtschaftet werden. Rund 77 Prozent der Umsätze - also rund 2,9 Milliarden US-Dollar - werden mit Werbung verdient, der Rest mit kostenpflichtigen Inhalten, insbesondere von E-Sport-Events, sowie mit Spenden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 1,19€
  3. 3,74€

Hotohori 29. Sep 2015

Da immer mehr Live Events (E3 etc.) über Twitch laufen, ist Twitch die letzten Jahre...

Hotohori 29. Sep 2015

Sehe ich auch so. Als sie vor ein paar Monaten die HTML5 Umstellung angekündigt hatten...

Hotohori 29. Sep 2015

Nur braucht es dazu noch ein extra Gerät. So hat die Vita noch ein Mehrwert oben drauf...

Nightdive 29. Sep 2015

Wie kommst Du denn jetzt auf Java ? Flash ist am sterben aber JAVA ist schon seit 2-3...

Oromit 28. Sep 2015

Videos mit nicht-fixer-länge werden von einigen Browsern(Eigentlich nurnoch Firefox, au...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

    •  /