Abo
  • Services:

Twitch.tv: Amazon baut Vermarktungskette im E-Sport

Gezielt baut Amazon seinen Einstieg ins Spielegeschäft aus: Das Unternehmen hat mit seinem Videoportal Twitch.tv den E-Sport-Vermarkter Goodgame übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitch.tv
Twitch.tv (Bild: Twitch.tv)

Im August 2014 hat Amazon für rund 970 Millionen US-Dollar das Videoportal Twitch.tv übernommen. Nun kündigt Amazon den Kauf der E-Sport-Agentur Goodgame an - die ihren Sitz in Laufreichweite von Twitch.tv in San Francisco hat. Details zum Kaufbetrag nennen die Unternehmen nicht. Goodgame ist auf die Vermarktung von E-Sport spezialisiert und bietet etwa die Vermittlung von Sponsoren, Werbeverträgen und sogar das Webdesign für Turniere.

Goodgame soll künftig direkt mit Twitch.tv zusammenarbeiten. Die beiden Firmen können dann mehr Dienstleistungen aus einer Hand anbieten und so zumindest potenziell leichter Geld verdienen. Twitch.tv ist mit rund 60 Millionen Nutzern weltweit im Monat das größte auf Games und E-Sport spezialisierte Videoportal.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Vollstrecker 11. Dez 2014

justin.tv = twitch.tv


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /