• IT-Karriere:
  • Services:

Twitch: Amazon Prime bietet Spiele ohne weitere Zuzahlung

Das aus Deutschland stammende Strategiespiel Shadow Tactics können Abonnenten von Amazon und Twitch Prime weltweit ohne weitere Zuzahlung herunterladen - zusammen mit weiteren hochkarätigen Indiegames.

Artikel veröffentlicht am ,
Free Games with Prime bietet Indiegames ohne weitere Zuzahlung.
Free Games with Prime bietet Indiegames ohne weitere Zuzahlung. (Bild: Twitch)

Das zu Amazon gehörende Streamingportal Twitch hat sein kostenpflichtiges Abo namens Twitch Prime weiter aufgewertet. Ab sofort können Spieler im Rahmen eines Angebots namens Free Games with Prime jeden Monat eine Reihe kostenloser Indiegames herunterladen und sie dann behalten - auch wenn das Abo abgelaufen ist, schreibt die Firma in ihrem Blog. Twitch Prime ist Bestandteil von Amazon Prime, für das in Deutschland derzeit rund 8 Euro im Monat fällig sind.

Stellenmarkt
  1. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, München
  2. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes

Zum Auftakt des neuen Angebots konnten Spieler bei einer Wahl auf dem Portal ihren Wunschtitel auswählen. Gewonnen hat das vom Münchner Entwicklerstudio Mimimi produzierte und ursprünglich Ende 2016 veröffentlichte Strategiespiel Shadow Tactics, das im Japan der Edo-Epoche angesiedelt ist und das bei Testern und Spielern sehr gut angenommen wurde - auch im Test bei Golem.de. Außerdem können Mitglieder von Twitch Prime das ebenfalls erstklassige Actionspiel Superhot herunterladen sowie Tales from Candlekeep, Oxenfree und Mr. Shifty.

Mitte April 2018 soll es dann als Highlight alle Episoden des von Telltale Ende 2014 veröffentlichten Adventures Tales from the Borderlands geben sowie die ebenfalls empfehlenswerten Indiegames Steamworld Dig 2, Kingsway, Tokyo 42 und Dubwars. Welche Titel in den Monaten danach folgen, hat Twitch noch nicht bekanntgegeben.

Bei Diensten wie dem Playstation Network (PSN) und Xbox Live bekommen Abonnenten schon länger Spiele ohne weitere Zuzahlung - meist etwas ältere, aber dennoch hochkarätige Titel. Dass nun mit Twitch auch ein Videoportal diese Art der Kundenbindung einführt, ist neu. Bei Youtube und Mixer gibt es so etwas jedenfalls nicht.

Allerdings versucht Twitch schon länger, möglichst viele Spieler in sein Ökosystem zu locken und sie dann wiederum zum Geldausgeben zu bringen. Unter anderem ist es auf Twitch möglich, von Streamern vermittelte Games zu kaufen oder seinen Lieblings-Influencer mit kleinen Geldgeschenken im Chat auf sich aufmerksam zu machen - Twitch behält davon eine Provision.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 1,99€
  3. 2,99€
  4. 4,26€

Ash Crow 20. Mär 2018

Was genau hast du befolgt? Ich versuche seit 2 Tagen mir Shadow Tactics zu holen finde es...

gollumm 18. Mär 2018

Das ändert nix daran, dass man bei kaum einer Bank standardmäßig eine KK bekommt. Hat...

rapunzel666 15. Mär 2018

Die Spiele sind jetzt verfügbar. Über die Webseite, einloggen. Rechts oben sollte am...

luarix 15. Mär 2018

Sind die Spiele dann auch für alle Plattformen (für die sie entwickelt wurden) verfügbar...

multimill 14. Mär 2018

Naja der Vergleich mit einer Wiederholung im Fernsehen hinkt doch sehr. Viele Leute...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /