• IT-Karriere:
  • Services:

Twitch: Amazon Prime bietet Spiele ohne weitere Zuzahlung

Das aus Deutschland stammende Strategiespiel Shadow Tactics können Abonnenten von Amazon und Twitch Prime weltweit ohne weitere Zuzahlung herunterladen - zusammen mit weiteren hochkarätigen Indiegames.

Artikel veröffentlicht am ,
Free Games with Prime bietet Indiegames ohne weitere Zuzahlung.
Free Games with Prime bietet Indiegames ohne weitere Zuzahlung. (Bild: Twitch)

Das zu Amazon gehörende Streamingportal Twitch hat sein kostenpflichtiges Abo namens Twitch Prime weiter aufgewertet. Ab sofort können Spieler im Rahmen eines Angebots namens Free Games with Prime jeden Monat eine Reihe kostenloser Indiegames herunterladen und sie dann behalten - auch wenn das Abo abgelaufen ist, schreibt die Firma in ihrem Blog. Twitch Prime ist Bestandteil von Amazon Prime, für das in Deutschland derzeit rund 8 Euro im Monat fällig sind.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. SIZ GmbH, Bonn

Zum Auftakt des neuen Angebots konnten Spieler bei einer Wahl auf dem Portal ihren Wunschtitel auswählen. Gewonnen hat das vom Münchner Entwicklerstudio Mimimi produzierte und ursprünglich Ende 2016 veröffentlichte Strategiespiel Shadow Tactics, das im Japan der Edo-Epoche angesiedelt ist und das bei Testern und Spielern sehr gut angenommen wurde - auch im Test bei Golem.de. Außerdem können Mitglieder von Twitch Prime das ebenfalls erstklassige Actionspiel Superhot herunterladen sowie Tales from Candlekeep, Oxenfree und Mr. Shifty.

Mitte April 2018 soll es dann als Highlight alle Episoden des von Telltale Ende 2014 veröffentlichten Adventures Tales from the Borderlands geben sowie die ebenfalls empfehlenswerten Indiegames Steamworld Dig 2, Kingsway, Tokyo 42 und Dubwars. Welche Titel in den Monaten danach folgen, hat Twitch noch nicht bekanntgegeben.

Bei Diensten wie dem Playstation Network (PSN) und Xbox Live bekommen Abonnenten schon länger Spiele ohne weitere Zuzahlung - meist etwas ältere, aber dennoch hochkarätige Titel. Dass nun mit Twitch auch ein Videoportal diese Art der Kundenbindung einführt, ist neu. Bei Youtube und Mixer gibt es so etwas jedenfalls nicht.

Allerdings versucht Twitch schon länger, möglichst viele Spieler in sein Ökosystem zu locken und sie dann wiederum zum Geldausgeben zu bringen. Unter anderem ist es auf Twitch möglich, von Streamern vermittelte Games zu kaufen oder seinen Lieblings-Influencer mit kleinen Geldgeschenken im Chat auf sich aufmerksam zu machen - Twitch behält davon eine Provision.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 37,99€
  3. 4,99€
  4. 33,99€

Ash Crow 20. Mär 2018

Was genau hast du befolgt? Ich versuche seit 2 Tagen mir Shadow Tactics zu holen finde es...

gollumm 18. Mär 2018

Das ändert nix daran, dass man bei kaum einer Bank standardmäßig eine KK bekommt. Hat...

rapunzel666 15. Mär 2018

Die Spiele sind jetzt verfügbar. Über die Webseite, einloggen. Rechts oben sollte am...

luarix 15. Mär 2018

Sind die Spiele dann auch für alle Plattformen (für die sie entwickelt wurden) verfügbar...

multimill 14. Mär 2018

Naja der Vergleich mit einer Wiederholung im Fernsehen hinkt doch sehr. Viele Leute...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

    •  /