• IT-Karriere:
  • Services:

Twitch: Amazon legt Pac-Man mit Level-Editor und Mehrspieler neu auf

Zum 40. Geburtstag des hungrigen gelben Kreises wird es ein kooperatives Pac-Man geben. Das Konzept erinnert an Super Mario Maker.

Artikel veröffentlicht am ,
Bald können kreative Köpfe Pac-Man-Levels bauen.
Bald können kreative Köpfe Pac-Man-Levels bauen. (Bild: Amazon/Bandai Namco)

Amazon will für die eigene Streamingplattform Twitch das Spiel Pac-Man Live Studio veröffentlichen. Zum 40. Geburtstag des gelben, pixelfressenden Kreises startet dazu ein eigener Streamingchannel. Darin können mehrere Spielerteams kooperativ im Browser ihre eigenen Pac-Men steuern und gemeinsam durch Labyrinthe navigieren.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Cooper Advertising GmbH, Hamburg

Maximal vier Figuren sind steuerbar: Blinky, Pinky, Inky und Clyde. Für ein kompetitives Element wird es monatliche Ranglisten geben, in denen die besten Leistungen veröffentlicht werden. "Spielt und erstellt direkt auf Pac-Man-Live-Studios Twitch-Kanal", schreibt Amazon.

Eine interessante Neuerung zum Arcade-Spiel ist der Level-Editor. Kreative Köpfe können dort ihre eigenen Labyrinthe erstellen. Der Editor ist - wie das Spiel selbst - relativ einfach gehalten. Es können Hindernisse, Power-ups und die zum Sieg erforderlichen weißen Kapseln auf einem quadratischen Spielfeld aufgestellt werden. Dazu gibt es passende Musik und eine Beschreibung des Levels. Anschließend wird die Kreation hochgeladen und kann von anderen Fans gespielt werden.

Super Mario Maker mit Pac-Man

Je nach Bewertung und Popularität werden Levels in der Übersicht angezeigt. "Je mehr euer Labyrinth gespielt wird, und je beliebter es in der Community ist, desto höher steigt es im entsprechenden Menü der ausgewählten Levels auf", erklärt Amazon. Hier sind Parallelen zum erfolgreichen Nintendo-Spiel Super Mario Maker und dessen Nachfolger Super Mario Maker 2 zu erkennen.

  • Pac-Man Live Studio (Bild: Amazon/Bandai Namco)
  • Pac-Man Live Studio (Bild: Amazon/Bandai Namco)
Pac-Man Live Studio (Bild: Amazon/Bandai Namco)

Neben der neuen kooperativen Variante kann das Original aus dem Jahr 1980 erneut gespielt werden. Eine ähnliche Idee hatte Google zum 30. Geburtstag von Pac-Man. Eine browserbasierte Version kann noch immer gespielt werden, wenn in der Suchmaschine "Pac Man" eingegeben wird.

Amazons Twitch-Game hat derweil noch kein Erscheinungsdatum. In Japan kam das von Namco veröffentlichte Arcade-Game im Juli 1980 auf den Markt. Es ist wahrscheinlich, dass Amazon ebenfalls im Juli startet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
    Arbeitsschutzverordnung
    Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

    Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

    1. Corona Beamtenbund fordert klare Regeln für Telearbeit
    2. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
    3. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten

    Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
    Laschet, Merz, Röttgen
    Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

    Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
    2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

      •  /