• IT-Karriere:
  • Services:

Next-Gen-Konsolen könnten 8K schneller etablieren

Ein wichtiger Teil digitaler Unterhaltung ist das Spielen an der heimischen Konsole oder dem PC. Und hier hat Microsoft auf der E3 2019 bereits einen Ausblick gegeben, wo die Reise hingehen kann. Die kommende Xbox Project Scarlett, auch Anaconda genannt, soll 8K-Auflösungen darstellen können. Mit den Konsolen werden Spielestudios schnell Games für diese Auflösung optimieren, wie wir es beispielsweise derzeit bei 4K-Titeln wie God of War und Horizon: Zero Dawn sehen.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Wenn die kommende Xbox eine so hohe Auflösung anstrebt, kann davon ausgegangen werden, dass auch Sony seine kommende Playstation-Konsole dafür optimieren wird. Das hat der Hersteller auch selbst bestätigt. Zumindest Microsoft hat bereits ein Zeitfenster genannt. Die nächste Konsolengeneration soll etwa Ende 2020 erscheinen. Das deckt sich mit den Plänen von TV-Anbietern wie Sharp.

Spielestreaming geht gegen den 8K-Trend

Erst Nvidia und Blade Shadow, später Google, Microsoft und andere Unternehmen: Das Streamen von Spielen über das Internet soll bereits Ende dieses Jahres mit Google Stadia weiter etabliert werden. Cloud Gaming will eine Alternative zu Konsolen und PCs sein. Sollte sich diese Art des Spielens wirklich durchsetzen, dann könnte das für 8K aber erst einmal ein Hindernis sein.

Denn viele Cloud-Gaming-Anbieter streben mit ihren Produkten vorerst 4K-Auflösungen an, wobei sogar Full-HD als Alternative erhalten bleiben wird. Das liegt einfach an der benötigten Bandbreite, die Spielestreaming verlangt. Schon 4K-Streaming kann 50 MBit/s und mehr nutzen. Bis Anwender standardmäßig an theoretisch etwa 200 MBit/s angebunden sind, dauert es zumindest in Europa noch ein wenig. In Asien sieht das ganz anders aus.

China als Beschleuniger

Der asiatische Markt, speziell China, spielt in der jetzigen Dekade eine wesentlich größere Rolle - vor allem mit Rückblick auf 4K im Jahr 2004. Viele Millionen Chinesen wollen sich immer potentere Technik in ihr Heim stellen. Und für sie ist ein großer Bildschirm wohl ein primäres Kaufargument. "Bei größeren Bildschirmen gibt es vor allem in China und in den USA ein starkes Wachstum beim Absatz", sagt Brad Bramy im Rahmen der Ifa 2019. Größere Bildschirme sind eher geeignet für 8K.

Auch wenn die diesjährige Ifa wenig Innovationen in Sachen 8K gezeigt hat, dürfte dessen Etablierung auf dem Weltmarkt durch immer größere TVs, Next-Gen-Konsolen und integrierte 8K-Workstations wesentlich schneller passieren. Vieles spricht dafür, das dies bereits auf der Ifa 2021 der Fall sein wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

neelab 19. Sep 2019

haben ja noch nichtmal ein gescheites HD Fernsehangebot. Mehr als HD lohnt sich noch...

heikom36 17. Sep 2019

...und beim TV liefert man oftmals noch nicht einmal vollwertiges HD aus. Oft lese ich da...

MickeyKay 17. Sep 2019

Das Spiel benutzt Vektorgrafiken. Selbst das Spielfeld ist nicht in 2D gerendert (merkt...

MickeyKay 17. Sep 2019

Ja, das Upscaling ist echt eine Seuche. Aber dennoch ist die 4K-Variante meist besser als...

Ratanka 16. Sep 2019

persönlich kenne ich jetzt keinen der einen 4k monitor hat und jeder im freeundeskreis...


Folgen Sie uns
       


    •  /