TV und Monitore: Samsung beendet LCD-Produktion früher als geplant

Durch die günstigere Konkurrenz wird Samsung den Produktionsstopp von LCDs vorziehen. Nun setzt der Konzern alles auf QD-OLED.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung baut bald keine LCDs mehr.
Samsung baut bald keine LCDs mehr. (Bild: Pixabay.com/Pixabay License)

Im Juni 2022 will Samsung seine LCD-Produktion einstellen. Das Geschäft wurde seit der Coronapandemie weiterhin betrieben, um Lieferengpässe und Schwierigkeiten bei der Herstellung von OLED-Panels auszugleichen.

Stellenmarkt
  1. Java Entwickler (m/w/d)
    uniVersa Lebensversicherung a. G., Nürnberg
  2. Systemarchitekt (m/w/d)
    Landis+Gyr GmbH, Nürnberg, Walldorf
Detailsuche

Nun beschleunigt der Konzern die Umstellung. Die Konkurrenz und der daraus resultierende Preisdruck aus China und Taiwan sei einfach zu groß, berichtet die südkoreanische Zeitung The Korea Times.

Demnach wird die LCD-Produktion bereits sechs Monate früher als geplant eingestellt. Bisher wollte Samsung LCDs noch bis Ende 2022 bauen. Der größte Kunde des Herstellers Samsung Display ist die zum Konzern gehörende Subfirma Samsung Electronics, die damit Monitore, Notebooks, Fernseher und andere Geräte zusammenbaut.

Allerdings kauft Samsung Electronics mittlerweile aus Kostengründen bei externen Unternehmen ein - beispielsweise beim chinesischen Hersteller BOE Technology oder dem von Taiwan aus operierenden AU Optronics. Entsprechend fällt eine große Einnahmequelle für Samsung Display weg, was die Produktionseinstellung noch beschleunigt.

QD-OLED ist die Zukunft

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25./26.08.2022, Virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Zukunft sieht Samsung Display in anderen Techniken: So stellt der Konzern bereits eigene QD-OLED-Panels her. Die werden in TVs und Monitoren verwendet und sollen den von LG produzierten W-OLED-Displays durch die Nutzung von helleren blauen OLEDs überlegen sein.

Allerdings sind die Panels nicht fehlerfrei: Die helleren OLEDs müssen durch ihre höhere Abwärme derzeit aktiv gekühlt werden. Außerdem erzeugt die Pentile-Matrix in QD-OLED-Displays Lichtartefakte an Rändern mit starken Kontrasten.

Das hält Samsung nicht davon ab, weiterhin in die OLED-Technik zu investieren. Ende Mai 2022 wurde bekannt, dass der Konzern nicht ersatzweise bei LG einkaufen wird. Stattdessen will er sich weiterhin auf QD-OLED-Panels in TV- und PC-Monitoren konzentrieren.

Allerdings muss das Unternehmen die bisherige QD-OLED-Produktion dafür erweitern. Bisher werden nämlich noch zu wenige Panels dieser Art hergestellt. Im Jahr 2022 sollen eine Million Displays ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jetracer
Liegestuhl fliegt mit 250 km/h

Der Jetracer ist eine Art fliegender Stuhl mit mehreren Turbinen, die für den Vortrieb sorgen. Der Einsitzer soll 250 km/h erreichen.

Jetracer: Liegestuhl fliegt mit 250 km/h
Artikel
  1. Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

    Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

  2. Hase Bikes Lepus E: E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten
    Hase Bikes Lepus E
    E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten

    Das Elektro-Liegerad Lepus E von Hase Bikes verfügt über eine am Lenker einschaltbare Anfahrhilfe. Bis 6 km/h muss nicht getreten werden.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /