Abo
  • Services:
Anzeige
Das Basispaket wird Anfang Januar teurer.
Das Basispaket wird Anfang Januar teurer. (Bild: Magine TV)

TV-Streaming: Magine TV nimmt Preissenkung zurück

Das Basispaket wird Anfang Januar teurer.
Das Basispaket wird Anfang Januar teurer. (Bild: Magine TV)

Einen Schritt zurück: Der Preis für das Basispaket des TV-Streaming-Dienstes Magine TV wird wieder angehoben. Wer den Dienst vor der Preiserhöhung bucht, kann Magine TV dauerhaft zum vergünstigten Preis nutzen.

Magine TV wird teurer. Ab dem 3. Januar 2017 kostet das Basispaket 6,99 Euro im Monat, erfuhr Golem.de vom Anbieter. Bis dahin gibt es das Basispaket noch für monatlich 4,99 Euro. Da der künftige Preis nur für Neukunden gilt, können Bestandskunden von den bisherigen Konditionen profitieren. Derzeit läuft noch eine Angebotsaktion, bei der zwei Monate nichts bezahlt werden muss.

Anzeige

Neue Tarife starteten Anfang Februar

Mitte Februar 2016 startete Magine TV mit neuen Paketen und Preisen. Damals wurde der Preis für das Basispaket von 6,99 Euro auf 4,99 Euro gesenkt - diese Preisreduktion wird nun wieder rückgängig gemacht. Der Anbieter betont, dass es sich beim noch gültigen Preis um einen "Einführungspreis" gehandelt habe. Darauf weist die Magine-TV-Webseite allerdings nicht hin. Der Einführungszeitraum betrug demnach rund zehn Monate.

Der Leistungsumfang des Pakets Basic soll unverändert bleiben. Derzeit enthält der Dienst 39 Fernsehsender, davon werden 26 Sender in HD-Qualität zur Verfügung gestellt. Der Dienst ist weiterhin monatlich kündbar. Alle übrigen Paketpreise bleiben nach Angaben von Magine TV unverändert. Magine TV stellt über das Internet alle relevanten Fernsehsender bereit.

Magine TV auf vielen Plattformen verfügbar

Magine TV gibt es als App für Smartphones und Tablets, die mit Android oder iOS laufen. Außerdem gibt es eine App für Windows-Phone-Smartphones und für Microsofts Spielekonsole Xbox One. Ferner stehen Apps für das Apple TV 4, für Android TV sowie die Amazon-Geräte Fire TV und Fire TV Stick zur Verfügung. Zudem kann der Dienst im Browser am Computer genutzt werden.

Magine TV kann mit einem Konto auf bis zu fünf Geräten genutzt werden. Die gleichzeitige Nutzung ist dann auf zwei Geräte beschränkt.

Pakete mit Pay-TV-Sendern

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender können mit Magine TV kostenlos angeschaut werden. Zudem bietet Magine TV fünf weitere Pakete, die den Zugriff auf Pay-TV-Sender umfassen. Neben einem Komplettpaket für monatlich 11,99 Euro gibt es Themenpakete zu Preisen von 2,99 Euro bis 3,99 Euro.


eye home zur Startseite
xardas008 29. Dez 2016

Das ist mitunter einer der Gründe, weshalb ich zu Zattoo gewechselt bin. Mag zwar...

skyynet 29. Dez 2016

Zu den ¤5,75 pro Monat (69¤ für DVB-T2) wäre ja noch ein neuer Receiver gekommen. Und...

Marcus1964 28. Dez 2016

Was es natürlich nicht ist! Ich weiß, daß alle Golem-Artikel werbefrei und neutral sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. KLEEMANN GmbH, Göppingen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. 264€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  2. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  3. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  4. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  5. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  6. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  7. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  8. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  9. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  10. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. so etwas kommt raus

    tschaefer | 12:25

  2. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    bk (Golem.de) | 12:19

  3. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    SanderK | 12:18

  4. Re: ist ja ein Lacher gegen die illegalen IPTV...

    sofries | 12:14

  5. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    bk (Golem.de) | 12:09


  1. 12:26

  2. 09:02

  3. 18:53

  4. 17:28

  5. 16:59

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel