Abo
  • Services:
Anzeige
Tele Columbus als Mobilfunkprovider
Tele Columbus als Mobilfunkprovider (Bild: Tele Columbus)

TV-Kabelnetzbetreiber: Tele Columbus startet Mobilfunktarif für 20 Euro

Tele Columbus als Mobilfunkprovider
Tele Columbus als Mobilfunkprovider (Bild: Tele Columbus)

Tele Columbus bietet auch Mobilfunk an. Es gibt ein 2-GByte-Datenpaket und eine Flatrate ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz. Das Angebot gibt es nur bei zweijähriger Vertragsbindung, dazu kommt eine Anschlussgebühr.

Anzeige

Tele Columbus bietet seinen Kunden ab dem 1. September 2015 auch ein Mobilfunkangebot: Dazu gehören eine Flatrate ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz sowie mobiles Internet zum Monatspreis von 19,99 Euro. Das gab der TV-Kabelnetzbetreiber am 31. August 2015 bekannt. Das Angebot ist für Tele-Columbus-Kunden in Kombination mit den Double- und Triple-Play-Angeboten "2er Kombi" und "3er Kombi" buchbar.

Der Mobilfunk-Tarif erlaubt LTE-Geschwindigkeit mit bis zu 50 MBit/s, nach 2 GByte Datenvolumen wird gedrosselt. Für 4,99 Euro im Monat ist ein weiteres GByte zubuchbar. Der Einrichtungspreis beträgt 24,90 Euro. Die Mindestlaufzeit des Vertrags beträgt 24 Monate. Keine Angaben machte das Unternehmen zum Preis von SMS und zum Tempo des mobilen Internets nach der Drosselung.

Mit Drillisch im Netz von O2 und E-Plus

Für das neue Mobilfunkangebot setzt Tele Columbus in Zusammenarbeit mit Drillisch auf das Mobilfunknetz von Telefónica, und damit auf die beiden Netze von O2 und E-Plus.

Tele Columbus hatte im Juli erklärt, den Konkurrenten Primacom zu übernehmen. Der Kaufpreis beträgt 711 Millionen Euro.

Nach Kabel Deutschland und Unitymedia ist Tele Columbus mit rund 1,7 Millionen angeschlossenen Haushalten die Nummer drei in Deutschland. Primacom ist nach eigenen Angaben mit über 1,2 Millionen angeschlossenen Haushalten der viertgrößte Kabelnetzbetreiber in Deutschland und in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Rheinland-Pfalz aktiv.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 02. Sep 2015

Bitte bitte gern geschehen :) Was da gerade so kritisch ist und mich hellhörig werden...

DD6VD 01. Sep 2015

Bei mir ist es so ähnlich ich bin mit 4 Handys bei Base, zahle Monatlich 20¤ pro Handy...

Youssarian 01. Sep 2015

Du weißt schon, dass eine Fritz!Box recht teuer ist? Es steht Dir natürlich frei, eine...

Anonymer Nutzer 01. Sep 2015

Unabhängig davon, daß sowas hier schon sofort disqualifiziert: "Keine Angaben machte das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  2. Debitos GmbH, Frankfurt am Main
  3. Mavi Europe AG, Heusenstamm
  4. über Hanseatisches Personalkontor Rhein-Neckar, Mannheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 7,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. HP, Philips, Fujitsu

    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

  2. Mali-C71

    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

  3. SUNET

    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

  4. Cisco

    Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

  5. Datenschutz

    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

  6. FTTH

    Telekom will mehr Kooperationen für echte Glasfaser

  7. Open Data

    OKFN will deutsche Wetterdaten befreien

  8. Spectrum Next

    Voll kompatible Neuauflage des ZX Spectrum ist finanziert

  9. OmniOS

    Freier Solaris-Nachfolger steht vor dem Ende

  10. Cybercrime

    Computerkriminalität nimmt statistisch gesehen zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

Garmin Fenix 5 im Test: Die Minimap am Handgelenk
Garmin Fenix 5 im Test
Die Minimap am Handgelenk

Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Windows 10 Mobile Da waren es nur noch 13
  2. Creators Update Die meisten Linux-Entwickler-Tools laufen auf Windows
  3. Windows 10 Microsoft verrät, welche Daten gesammelt werden

  1. Re: Ein Gesetz muss her...

    RemoCH | 00:13

  2. Re: kann nicht sein...

    Prinzeumel | 00:04

  3. Habe seit Jahren das BQ Aquaris mit Ubuntu und...

    Djore | 25.04. 23:25

  4. Re: unsrer Vorgehen in der Firma

    stiGGG | 25.04. 23:04

  5. Re: Gleiches bitte mit dem A500/A1200 (mit...

    Bigfoo29 | 25.04. 23:03


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel