Abo
  • Services:

TV-Kabelnetz: Vodafones Docsis-3.1-Tests sind noch eine Geheimsache

Seit Mai testet Vodafone in drei Städten in einer Live-Umgebung Docsis 3.1. Im Juni sagte der Firmenchef, dass in Kürze mit den ersten drei Gigabit-Städten gestartet werde. Doch sagen will man dazu im August noch immer nichts.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter
Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Vodafone beantwortet keine Anfragen zu seinen Pilotstädten, in denen derzeit der neue Kabelnetzstandard Docsis 3.1 eingeführt wird. Die ersten drei Gigabit-Städte Vodafones sind Nürnberg, Landshut und Dingolfing, wo seit Mai getestet wird. Vodafone-Sprecherin Heike Koring sagte Golem.de auf Anfrage: "Informationen zum Produkt kommunizieren wir, sobald der neue Geschwindigkeitsstandard in den ersten Städten und Gemeinden kommerziell an den Start geht. Bis dahin bitten wir Sie noch um Geduld."

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Vodafone-Landeschef Hannes Ametsreiter hatte am 11. Juni 2018 auf der Cebit erklärt, dass im TV-Kabelnetz bereits in Kürze mit den ersten drei Gigabit-Städten gestartet werde.

"Wir bringen Docsis 3.1, wir verlegen Glasfaser, wir segmentieren. Der nächste Schritt sind 10 Gigabit pro Sekunde und dann symmetrisch. 2018 zünden wir die erste Ausbaustufe. In den nächsten neun Monaten bringen wir 20 Prozent aller Bürgerinnen und Bürger ans Gigabit." Mehr als 70 Städte würden Gigabit-Datenraten erhalten, darunter auch Metropolen wie München und Hamburg. Damit wolle man auch bei hoher Auslastung laut Planung möglichst nicht unter 70 bis 80 Prozent der beworbenen Datenrate fallen, sagte Ametsreiter.

Docsis 3.1 in Live-Umgebung

Im Rahmen der Vorbereitungen läuft ein geplanter Test in einer Live-Umgebung, hieß es am 31. Mai 2018 aus dem Unternehmen. Ein Vodafone-Test-Teilnehmer berichtete Golem.de: "Die ersten Wochen lief es noch nicht stabil, es gab Ausfälle und hohen Packet-Lost, den ich mit dem Tool mtr ermittelt habe. Der zugesagte Upload von 100 MBit/s wurde nie annähernd erreicht." Die für Docsis 3.1 genutzten OFDMA-Kanäle hätten noch zu viele Störungen ausgewiesen, die durch fehlerhafte Hausinstallationen am Kabelstrang verursacht worden seien. Bei einem FUT-Teilnehmer waren Techniker der Cable Labs vor Ort, die Organisation, die die Docsis-Standards entwickelt.

Zudem habe es auch über Tage hinweg mehrfach Zeiten gegeben, in denen gar kein Traffic über die Leitung gegangen sei, obwohl der Router im Webinterface als online angezeigt worden sei.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

pkVKN0BUAm 28. Aug 2018 / Themenstart

Haben 400mbit von Vodafone, aber jeden Abend sind nur 9 Mbit verfügbar. Hotline meinte es...

Gunah 28. Aug 2018 / Themenstart

hach immer wieder schön, wenn man nur eine Sache aus einem anderen Land vergleicht...

M.P. 27. Aug 2018 / Themenstart

Soweit ich weiß, wird in Bochum der Upstream vom Kunden-Router zum CMTS immer noch rein...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /