• IT-Karriere:
  • Services:

TV-Kabelnetz: Unitymedia-Kunden buchen im Durchschnitt 101 MBit/s

Die Nachfrage nach schnelleren Internetzugängen steigt. Noch in diesem Jahr will Unitymedia 95 Prozent der Haushalte in Bochum 1 GBit/s bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Fritzboxen für Bochum
Fritzboxen für Bochum (Bild: Unitymedia)

Kunden von Unitymedia buchen im Durchschnitt eine Datenübertragungsrate von 101 MBit/s. Das gab der TV-Kabelnetzbetreiber am 15. Februar 2018 bekannt. Damit liegt die durchschnittlich gebuchte Datenrate um fast 30 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum.

Stellenmarkt
  1. Heise Knowledge GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln

Unitymedia-Chef Lutz Schüler sagte: "In den vergangenen drei Jahren hat sich die gebuchte Internetgeschwindigkeit unserer Kunden verdoppelt. Wir bedienen den Breitbandhunger der Deutschen."

Die drei reinen Internetzugänge von Unitymedia heißen Internet Start 10, Internet Comfort 60 und Internet Premium 120. Geboten werden bei Start 10 bis zu 10 MBit/s Download und 1 MBit/s Upload für 20 Euro. Comfort 60 verspricht bis zu 60 MBit/s Download und 3 MBit/s Upload und kostet 25 Euro. Internet Premium 120 soll maximal 120 MBit/s im Download und 6 MBit/s Upload bringen, der Preis liegt bei 30 Euro. Dazu kommen eine Aktivierungsgebühr von 70 Euro und eine Lieferpauschale von 10 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit liegt immer bei 24 Monaten. Höhere Datenraten von 150 und 400 MBit/s gibt es nur zusammen mit einem Telefonanschluss.

Unitymedia: Umsatz stieg um vier Prozent

Die Stadt Bochum wird die erste Großstadt Deutschlands, die nahezu flächendeckend Internetzugänge mit einem Gigabit pro Sekunde von Unitymedia erhält. Bis Ende dieses Jahres sollen 95 Prozent aller Bochumer Haushalte Zugang zum Gigabit-Netz haben. Weitere Städte und Regionen sollen folgen.

Der Jahresumsatz von Unitymedia stieg um vier Prozent auf 2,4 Milliarden Euro. Im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2017 gewann Unitymedia 229.000 Internet-, Telefonie- und TV-Abonnements hinzu, davon 151.000 Internetabos und 143.000, die sich zusätzlich für Festnetztelefonie entschieden. Der durchschnittliche monatliche Umsatz pro Kunde wuchs 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 3,4 Prozent auf 25,13 Euro. Unitymedia ist die deutsche Tochter des weltgrößten Kabelnetzbetreibers Liberty Global.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 326,74€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 499,90€

M.P. 17. Feb 2018

... Den kriegt man bei Unitymedia ab 150 MBit/s Down (10 MBit/s) Auch bei der Telekom...

M.P. 16. Feb 2018

Das ist natürlich - wenn auch nur beschränkt - auch bei unveränderter Grenzfreqzenz für...

M.P. 16. Feb 2018

Die Tabelle ist so zu lesen: 100 % derKunden erhalten MINDESTENS 0 % der Leistung...

Pecker 16. Feb 2018

Lächerlich! Du meinst mit der 3 können sie nichts anfangen aber mit der 60 schon? Oder...

matok 16. Feb 2018

So ist es. Realisitsche Zahlen würde man nur dann bekommen, wenn man diese ganzen...


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /