Abo
  • Services:

TV-Kabelnetz: Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

Auf seinem Neujahrskongress nennt der drittgrößte TV-Kabelnetzbetreiber Ziele für das neue Jahr. 400 Mbits/s reichen nicht mehr, und es wird bei Tele Columbus von Fixed Mobile Conversion gesprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Neujahrskongress in Berlin
Neujahrskongress in Berlin (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Ronny Verhelst, Chef von Tele Columbus, hat für die Zukunft schnellere Internetverbindungen als 400 MBit/s angekündigt. "Schnelles Internet ist uns ganz wichtig, wir bietet 400 MBit/s und künftig auch mehr", sagte Verhelst am 17. Januar 2017. Auch Mobile sei ganz wichtig, der TV-Kabelnetzbetreiber strebe Fixed Mobile Conversion an, die Verbindung von Festnetz und Mobilfunk.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Tele Columbus bietet seinen Kunden seit September 2015 ein Mobilfunkangebot in Zusammenarbeit mit Drillisch im Mobilfunknetz von Telefónica. Mit Fixed Mobile Conversion könnten eigene Mobilfunkaktivitäten im lizenzfreien LTE-Spektrum, der Ausbau des Kabelnetzes mit Funklösungen auf der letzten Meile oder etwas anderes gemeint sein.

Die Datenübertragungsrate von 400 MBit/s sei nun für 1 Million Kunden verfügbar, betonte Verhelst. Tele Columbus hatte sein 400-MBit/s-Angebot im April 2015 in Potsdam gestartet. Der drittgrößte Kabelnetzbetreiber bot im Juni 2016 die Datenrate von 400 MBit/s für 840.000 Haushalte an.

Flexibel statt groß

Laut Verhelst sei Tele Columbus nicht mehr nur im Fernsehgeschäft tätig, sondern eine Entertainment Company. "Ein Schnellboot, kein Tanker", sagte Verhelst. Der Netzbetreiber hat anders als Unitymedia mit Liberty Global und Kabel Deutschland mit Vodafone keine international aktive Konzernmutter.

Am Wochenende hatte Tele Columbus die Preise für seine neue Set-Top-Box AdvanceTV bekanntgegeben und die dahinterstehende Entertainment-Plattform für seine Kunden gestartet. Das Gerät soll Aufnahmen auf Festplatte, Streaming auf mobile Endgeräte im Haushalt und 4K-Inhalte bieten. Sendungen aus dem linearen Fernsehprogramm lassen sich aufnehmen und auf der zusätzlich zu erwerbenden 1-TByte-Festplatte der AdvanceTV-Box speichern.

In der Set-Top-Box sind vier Tuner für den Empfang und die Aufnahme von Programmen vorhanden. Bis zu zwei mobile Endgeräte können über die AdvanceTV-Box gleichzeitig per Stream bedient werden. Zudem sei die AdvanceTV-Box auf die Wiedergabe künftiger 4K-Inhalte vorbereitet. Das laufende Programm kann mit der Shift-Funktion angehalten und später fortgesetzt werden. Mit dabei sind das Bundle-Produkt HD Maxdome Plus oder die Zubuchoption Maxdome Flat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. 47,99€
  3. 47,99€
  4. 26,95€

Rufus20 19. Jan 2017

Ich bin durch meine Mietsituation auch gezwungen, auf Telecolumbus zurückzugreifen. Die...

M.P. 18. Jan 2017

Quark. Ich wäre mit VDSL *NICHT* schneller unterwegs - gibt es nämlich hier nicht...

M.P. 18. Jan 2017

Es ist wirklich wichtig, die Trennung zwischen Lokalem Netz und Internet völlig...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /